volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

März 24th, 2017

Glücklich und erschöpft

SPORT REGIONAL, by tz.

Volleyball-Nachwuchs sammelt Erfahrung bei den Landestitelkämpfen

LANDKREIS. Insgesamt fünf Jugendteams aus dem Landkreis Stade hatten sich in diesem Jahr für die niedersächsischen Landestitelkämpfe im Volleyball qualifiziert. Was die Mannschaften mitgenommen haben.

Den Anfang bei den Nordwestdeutschen Jugendmeisterschaften machten die weiblichen U 20- und U 16-Teams der VSG Altes Land sowie die U 18-Jungen des TSV Buxtehude-Altkloster. Für alle Mannschaften blieb es ein aufregendes und lehrreiches Abenteuer, denn keine konnte sich für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Am stärksten schnitten die Jungs des TSV Buxtehude-Altkloster ab, die in die Altersklasse U 18 mit dem VfL Stade kooperieren. Nach einem zweiten Platz in der Vorrunde belegten sie einen respektablen achten Rang unter zwölf Teilnehmern. „Tolle Leistung“, konstatierte Spartenleiter Robert Quast.

Auch VSG-Trainer Thomas Pape zeigte sich mit seinen Volleyball-Mädchen zufrieden. Sowohl in der Altersklasse U 16 als auch in der U 20 belegte die VSG Altes Land zwar nur den vorletzten Platz, doch beide Jugendmannschaften blieben immerhin nicht sieglos. Zumindest die U 20-Mannschaft überzeugte vor allem kämpferisch. „Über den Kampf ist das Team zusammengewachsen. Gegen spielerisch ebenbürtige Gegner konnten zwei Siege eingefahren werden. Am Ende sind alle glücklich und erschöpft ins Bett gefallen“, so Pape.

Im April hat dann auch der VfL Stade seinen großen Auftritt. Der Verein tritt sowohl mit den unter 13-Jährigen als auch mit den U 12-Jungs bei den „Nordwestdeutschen“ an.   (tz)

Stader Tageblatt vom 24.03.2017

Back Top

Schreibe einen Kommentar