volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Mai 2nd, 2017

Volleyball

SPORT REGIONAL, by tz.

Altkloster bleibt in der Regionalliga

WOLFENBÜTTEL. Buxtehude-Altklosters Volleyballer spielen auch in der nächsten Saison in der Regionalliga. Im letzten Moment, im fünften Satz des Relegationsspiels gegen den Wolfenbütteler VC, schaffte der Aufsteiger des Vorjahres noch den Klassenerhalt. Nachdem sich die Wolfenbütteler zuvor im Duell der Vizemeister gegen den VC Osnabrück als Herausforderer durchgesetzt hatten, schienen sie sich zunächst auch gegen den Regionalliga-Achten aus Buxtehude durchsetzen zu können. Die Buxtehuder Gäste starteten schwach, vor allem in der Ballannahme und im Blocktiming. So verloren sie den ersten Durchgang deutlich mit 17:25, konnten sich Satz zwei nur mit Mühe (25:23) sichern und sahen auch im dritten Satz, den sie mit 18:25 abgaben, alles andere als gut aus. „Vogelwild“ nannte das TSV-Sprecher Jan Erik Meyer. Dass es ihnen trotz des 1:2-Satzrückstandes noch gelang, diese alles entscheidende Partie herumzureißen, spricht für die Moral der Altklosteraner, die wieder einmal ihre letzte Chance zu nutzen verstanden, als sie schon mit dem Rücken zur Wand standen. Ab Durchgang vier dominierte nur noch der TSV Buxtehude-Altkloster. Meyer: „Als ob es klick gemacht hätte.“ Angetrieben vom mitgereisten Anhang brannte der TSV ein wahres Angriffsfeuerwerk ab, kam mit 25:16 souverän zum Satzausgleich und wurde auch im Tiebreak seiner Favoritenrolle als Regionalligist gerecht. Mit 15:8 ging der Entscheidungssatz an das Team von Trainerin Marina Cukseeva, die sich darüber freuen durfte, dass der Klassenerhalt nun komplett gesichert ist. Denn aus der Dritten Liga West steigt nur der VfL Lintorf in die Regionalliga Nordwest ab, während der MTV 48 Hildesheim von dort in Liga 3 aufsteigt. Damit ist noch Platz für den Sieger der Regionalliga-Relegation, unabhängig davon, ob auch Vizemeister Bremen 1860 auf einem solchen Weg den Aufstieg in die Dritte Liga schafft.   (tz)

Stader Tageblatt vom 02.05.2017

Back Top

Schreibe einen Kommentar