volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe
Archive for the ‘Einladungen’ Category

Juli 2nd, 2016

Rundschreiben

No Comments, Einladungen, by tz.

Regionstag 2016 Liebe Volleyballfreunde, der diesjährige Regionstag wird am Freitag, 02. September, stattfinden. Alle weiteren Infos zu Uhrzeit und Veranstaltungsort folgen, wie üblich, rechtzeitig vor dem Termin. Anträge schickt bitte bis zum 02.08. per Mail an mich. Thorsten Kück, 02.07.2016 thorsten_kueck@gmx.de

TSV Altkloster will gerne in die vierte Liga BUXTEHUDE. Gibt es in der kommenden Saison wieder Regionalliga-Volleyball in der Unterelbregion? Ein einziges, finales Spiel wird diese Frage beantworten. Am Sonnabend um 15 Uhr treffen die Volleyballer des TSV Buxtehude-Altkloster im Relegationsspiel um den Aufstieg in die 4. Liga in der heimischen BBS-Sporthalle auf den ASC 46 Göttingen. Die Göttinger sind als Gegner nachgerückt, nachdem Giesen, Vizemeister der Oberliga-Staffel 2, auf seine Teilnahme verzichtet hatte. Die ebenfalls nachgerückten Buxtehuder, die in Staffel 1 Vierte wurden, gehen mit Respekt in die Begegnung. Aber: „Natürlich möchte man so ein Spiel vor heimischer Kulisse gerne gewinnen“, sagt Altklosters scheidende Trainerin Julia Kaufhold, für die ein Aufstieg nach eigenen Worten ein toller Abschluss dieser Trainerstation wäre. Die ehemalige Bundesligaspielerin, die sich aus privaten Gründen verabschiedet, zeigt sich voller Zuversicht, zumal alles Mann an Bord sind. Auch Ayk Bielke zählt nach langer Verletzungspause wieder zum Kader. Kaufholds Jungs haben gut trainiert und können jetzt noch einmal zeigen, was in ihnen steckt und wo sie sportlich hingehören. Einen Tag später nehmen die Verbandsliga-Volleyballerinnen des Buxtehuder SV in Göttingen ihre Chance in der Relegation zur Oberliga wahr. Allerdings mit deutlich weniger Aufstiegsaussicht, denn es handelt sich um ein Nachrückerturnier, dessen Ergebnis lediglich bestimmt, welche Mannschaft Ersatz ist, falls noch ein Verein aus der Oberliga zurückzieht. Zudem kann BSV-Trainer Sven Kleeblatt nicht auf alle Spielerinnen zurückgreifen; gleich mehrere sind verhindert. So macht Kleeblatt aus der Not eine Tugend und testet bereits für die kommende Saison: Neuzugang Franziska Lederer (30) von der VSG Flensburg-Adelby wird künftig den…

Mit Leidenschaft durchs Leben gehen von Susanne Franz. LANDKREIS. Volleyball habe ich als Jugendliche leidenschaftlich gern gespielt. Ein tolles Spiel, bei dem es auf Beweglichkeit, auf Schnelligkeit in der Reaktion und auf ein gutes Zusammenspiel unter den Beteiligten ankommt. Ja, dieses Spiel habe ich geliebt. Blöd nur, wenn man irgendwann keinen Ball mehr zugespielt bekommt, weil die anderen ahnen, dass man den wohl auch wieder versemmeln wird. Um es kurz zu machen: Ich war und bin vollkommen ungeeignet für diesen Sport. Leider. Ich bin zu langsam, ich sehe den Ball nicht richtig und jedes Team, das das Pech hatte, mich in seinen Reihen zu haben, hat das schnell gemerkt und mich einfach nicht mehr angespielt. Außer den Spielerinnen der gegnerischen Mannschaft natürlich. Und das war’s dann. Schade. Heute gucke ich nur noch zu. Ich glaube, das ist besser für alle. Aber so kann es einem schon mal gehen mit einer Leidenschaft. Ein wenig frustrierend. Aber deshalb aufgeben und lieber ganz ohne Leidenschaften durchs Leben gehen? Ich weiß ja nicht – wäre das nicht einfach nur langweilig? So nach dem Motto: Oh, ist schon wieder Zeit, ins Bett zu gehen, aufzustehen, ssen zu sich zu nehmen? Und nichts dazwischen, wofür das Herz brennt? Keinen Menschen und keine Sache? Wie öde. In der Kirche geht es auch immer wieder um Leidenschaft, gerade im Augenblick denken wir besonders an die Leidenschaft Gottes für uns Menschen. „Passionszeit“ heißt diese Zeit. Gut zu wissen, dass Gott sich nicht frustrieren lässt von uns, egal, wie schlecht unser Zusammenspiel mit ihm auch immer…

Januar 20th, 2016

VOLLEYBALL

No Comments, Einladungen, NEWS, SPORT REGIONAL, by tz.

Nele Schmitt holt Landestitel HAMBURG. Volleyballerin Nele Schmitt aus Bliedersdorf ist Hamburger Meisterin. Als Mittelblockerin eingesetzt, gewann die Vierzehnjährige mit der Vereinsjugend des Niendorfer TSV die Landestitelkämpfe in der Altersklasse U20. Nele Schmitt wurde beim TuS Jork ausgebildet und ist Hamburger Auswahlspielerin.   (tz) Stader Tageblatt vom 20.01.2016 / Jugendsport

Bezirksjugendmeisterschaft U 20: Altländer Volleyball-Mädchen werden Dritte  Im Spiel um Platz drei gelingt der VSG ein klarer Erfolg gegen Altencelle. ELSDORF. Jugendtrainer Thomas Pape von der VSG Altes Land zeigte sich sehr zufrieden mit dem Abschneiden seiner weiblichen Volleyballjugend bei der U 20-Bezirksjugendmeisterschaft Bremen/Lüneburg. Als Regions-Vizemeister Unterelbe/Rotenburg angetreten schaffte es die VSG Altes Land, sich für die Nordwestdeutsche Meisterschaft in dieser Altersklasse zu qualifizieren. „Dank etwas Glück bei der Gruppenauslosung mussten wir nicht gleich gegen die späteren Finalteilnehmer Zeven und Stelle ran“, berichtete Pape. Die Vorrunde beendeten die VSG-Mädchen ohne Satzverlust als Gruppenerste. Im Halbfinale ging es gegen den TSV Stelle – eine spannende Angelegenheit, denn die jungen Altländerinnen dachten nicht daran, dem Favoriten kampflos das Feld zu räumen. Hochmotiviert konnten die Mädchen immer wieder durch spektakuläre Blocks und starke Angriffe punkten, sich so einen Zehn-Punkte-Vorsprung herausspielen. Den zu halten, gelang ihnen jedoch nicht. Durch eigene Fehler bauten sie den Gegner wieder auf und gaben den ersten Satz noch knapp mit 24:26 ab. Danach war die Enttäuschung so groß, dass auch der zweite Durchgang verloren ging (14:25). Für das Spiel um Platz drei musste Thomas Pape sein Team erst wieder moralisch aufrichten. Was ihm gut gelang, denn die VSG Altes Land qualifizierte sich durch einen 2:0-Sieg über den SV Altencelle (25:12, 25:22) als letztes Team aus dem Bezirk für die Teilnahme an den Nordwestdeutschen Titelkämpfen, die im April in Stelle ausgetragen werden. Pape: „Die Mädels haben ein großes Ziel erreicht. Das ist die perfekte Trainingsmotivation in den nächsten Wochen und Monaten.“   (tz) Stader Tageblatt vom…

Volleyball: Lehrgang in Buxtehude beendet BUXTEHUDE. Am Ende waren alle Volleyballerinnen zufrieden: Die Gastgeberinnen vom Buxtehuder SV, weil sie sich in drei Testspielen gegen das deutsche Ü 50-Nationalteam und gegen den Regionalligisten Grün-Weiß Eimsbüttel gut verkauft hatten und sich sinnvoll auf die neue Saison vorbereiten konnten. Bei den Hamburgerinnen, die Zweite des Mini-Turnieres wurden, überzeugte besonders die ehemalige Ahlerstedter Spielerin Marcella Riepshoff: „Uns hat das viel Spaß gemacht.“ Und nicht zuletzt die deutschen Seniorinnen, die zum Abschluss ihres dreitägigen Lehrgangs ihre Aufstellungen für den Ü 50-Weltcup in den USA testen konnten. Sie wurden im Direktvergleich mit den Eimsbüttlerinnen Turniersieger, Buxtehude belegte Rang drei. Die meisten Nationalspielerinnen waren zum ersten Mal in Buxtehude und erstaunt, dass es die Märchenstadt wirklich gibt. Spielerin Anke Hellhake-Christ: „Buxtehude ist wunderschön.“   (tz)  Die Nationalspielerinnen Birgit Kuhlmei (l.) und Gudrun Burschik am Buxtehuder Zwinger. Stader Tageblatt vom 01.10.2015

E I N L A D U N G  an alle Mannschaften im Jugendbereich der NVV-Regionen Rotenburg und Unterelbe zu den Jugend- Regionsmeisterschaften der U12 bis U20 Liebe Volleyballfreunde, hiermit lädt die NVV-Region Unterelbe zu den diesjährigen offiziellen Jugend-Regionsmeisterschaften am Sonntag, dem 08. November 2015 ein. Teilnahmeberechtig sind alle Jugendspieler/-innen mit einem gültigen Jugendspielerpass aus den NVV-Regionen Rotenburg und Unterelbe. Es gelten die auf den Seiten des NVV veröffentlichten Regelungen und Sonderbestimmungen für die jeweiligen Altersklassen. Altersklassen: U20 (Jugend A): 1.1.1997 und jünger U18 (Jugend B): 1.1.1999 und jünger U16 (Jugend C): 1.1.2001 und jünger U14 (Jugend D): 1.1.2003 und jünger U13 (Jugend E): 1.1.2004 und jünger U12 (Jugend F): 1.1.2005 und jünger Da wie in den vergangenen Jahren alle Spiele in einem großen Turnier stattfinden sollen, kann ein genauer Zeitplan erst nach Eingang der Meldungen erstellt und übermittelt werden. Bitte teilt mir bei der Anmeldung mit, ob Jugendliche in mehreren Altersklassen starten und die entsprechenden Spiele deshalb mit ausreichendem Abstand eingeplant werden müssen. Gleiches gilt, falls Trainer / Betreuer mehrere Mannschaften betreuen – hier werde ich versuchen, dieses im Spielplan zu berücksichtigen, ein Anspruch darauf besteht jedoch nicht. Für die weiterführenden Meisterschaften (Bezirksmeisterschaften) qualifizieren sich jeweils die ersten drei Mannschaften einer Altersklasse. Die Platzierungen müssen bereits bei zwei gemeldeten Mannschaften in einer Altersklasse ausgespielt werden. Wenn in einer Altersklasse lediglich zwei Mannschaften gemeldet werden, kann das entsprechende Spiel in Abstimmung mit den beteiligten Vereinen auch an einem anderen Ort (und ggf. an einem anderen Termin) ausgetragen werden. Meldeschluss ist der 18.10.2015 Anmeldungen an Christiane Schwarz –…

August 14th, 2015

Regionstag 2015

No Comments, Einladungen, Vorstand, by tz.

Liebe Volleyballfreunde, zum diesjährigen Regionstag lade ich euch herzlich ein. Er wird wie in den vergangenen Jahren im Hotel / Restaurant „Zur Einkehr“ in Stade (Freiburger Straße 82) stattfinden. Wir treffen uns am 11.09.2015 um 19:00h. Folgende Agenda ist geplant: Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit Genehmigung des letzjährigen Protokolls und der Tagesordnung Bericht des Vorstands Ehrungen Bericht derKassenprüfer Wahlen (1. Vorsitzender, ein stellv. Vorsitzender, Spielwart, ein Kassenprüfer) Anträge Verschiedenes Seitens des Vorstands wird wie in den vergangenen Jahren der Antrag gestellt, dass Vereine – sofern sie am Regionstag vertreten waren – für die Teilnahme an den Jugendmeisterschaften der Saison 14/15 eine Jugendföderprämie in Höhe von 25€ je Mannschaft beantragen können. Anträge der Vereine sind nicht eingegangen. Das letzjährige Protokoll und die gezeigten Folien findet ihr im Anhang bzw. unter dem Link Protokoll des Regionstag_2014.pdf. Mit sportlichem Gruß, Thorsten, 14.08.2015 thorsten_kueck@gmx.de

Rundschreiben vom 11.07.2015

Altländer Jungs bleiben Serientäter JORK/HAMBURG. Sie sind so etwas wie die Abonnement-Sieger bei den Hamburger Jugendmeisterschaften im Beachvolleyball: Justus Baehr und Björn Schmitt, beide Jahrgang 1998 und beheimatet beim TuS Jork. Im vergangenen Jahr noch gemeinsam Titelverteidiger in der Altersklasse U17, starteten die beiden Altländer Jungs diesmal getrennt, mit anderen Teampartnern aus der Hamburg-Auswahl, in zwei höheren Altersstufen. Im Endspiel des U19-Wettbewerbs bezwang Justus Baehr mit Lukas Radzuweit seinen Kumpel Björn Schmitt und dessen Partner Hannes Gerken mit 2:0 (17:15, 16:14). Schmitt/Gerken konnten sich jedoch revanchieren – das Finale der Altersklasse U18 gewannen sie. Gegner war wieder Justus Baehr, diesmal im Team mit Konrad Thole. Nach 13:15 und 16:14 lagen Björn Schmitt und Partner im Entscheidungssatz bereits mit 7:11 zurück, konnten sich jedoch noch mit 15:12 den Sieg erkämpfen. „Das war der Wahnsinn“, freute sich Vater Rolf Schmitt, Jorks ehemaliger Regionalligatrainer. Nach dem Gewinn der dritten Meisterschaft in Folge darf sein Sprössling nun zur Deutschen U18-Beachmeisterschaft, die vom 7. bis 9.August am Bostalsee im Saarland ausgetragen wird. Justus Baehr ist dafür für die U19-DM direkt qualifiziert; vom 29. Juli bis 2. August in Kiel-Schilksee statt.   (tz) Stader Tageblatt vom 25.06.2015