volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

28. Juli 2010

Perfektes BSV-Turnier in der Sandkiste

Kommentare deaktiviert für Perfektes BSV-Turnier in der Sandkiste, NEWS, SPORT REGIONAL, by tz.

BUXTEHUDE. „Was für ein Abschluss für unsere Turnierserie“, freute sich Sven Kleeblatt. Was den BSV-Volleyballtrainer zusätzlich freute: Seine Spielerinnen waren beim Beachcup auf den Plätzen eins bis drei vertreten. Ungeschlagen setzten sich Stefanie Krackhardt und Hannah Lerch durch, ohne Niederlage blieben auch Annette Holst und Sabine Kleeblatt. Erst im Endspiel mussten sie sich mit 1:2 ihren BSV-Kameradinnen geschlagen geben. Dritte wurden Andrea Kleeblatt/Sandra Wohrow. Beim C-Cup der Männer setzten sich im Spiel um Platz drei Udo Langhoff und Andreas Vollmers (BSV) mit 2:1 gegen ihre Vereinskameraden Jan Kleeblatt/Olaf Liepelt durch. Sieger wurden Michael Langendorf/Björn Rothe vom MTV Tostedt.

Stader Tageblatt vom 28.07.2010

25. Juli 2010

Einladung Jugend-Regionsmeisterschaft 2010/11 in Selsingen

Kommentare deaktiviert für Einladung Jugend-Regionsmeisterschaft 2010/11 in Selsingen, Einladungen, by tz.

15. Juli 2010

Vandalismus im Stadion

Kommentare deaktiviert für Vandalismus im Stadion, CN-online, NEWS, by tz.

Wie die Vandalen wüteten bisher unbekannte Täter des Nachts im VGH-Stadion am Meer. Foto: NHC

CUXHAVEN. Mit unfassbarer Gewalt haben Vandalen im VGH-Stadion am Meer gehaust. Der Schaden ist erheblich.

In den Nächten vom 13. zum 14. und vom 14. auf den 15. Juli randalierten unbekannte Täter auf dem Centre Court des Stadions und auf den daneben gelegenen Sportanlagen. Mutwillig und mit offensichtlich hohem Krafteinsatz wurden sechs Volleyball-Anlagen und eine Basketball-Anlage verwüstet und zerstört. Selbst dicke Pfosten fielen der brachialen Gewalt zum Opfer. Die Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH hatte erst in diesem Jahr neue Anlagen für die Beachevents und die zahlreichen Gästeturniere angeschafft. Hierfür war eine Investition von mehr als 7.000 Euro erforderlich. Das Ausmaß des Gesamtschadens ist derzeit noch nicht genau zu beziffern.

Es wird auf Hochtouren daran gearbeitet, die Schäden zu beheben, um den Sportlern und Gästen die beliebte Sportstätte am Duhner Sandstrand für die zahlreichen sportlichen Aktivitäten schnellstmöglich wieder zugängig zu machen. Die Polizei, deren Beach-Wacht-Team nichts gemerkt hat, wurde informiert und mittlerweile Strafanzeige gegen die Täter gestellt.

Cuxhavener Nachrichten vom 15.07.2010

12. Juli 2010

Grandioses Jubiläumsturnier

Kommentare deaktiviert für Grandioses Jubiläumsturnier, Lokalsport, by tz.

Cuxhavener Nachrichten vom 12.07.2010

12. Juli 2010

Ein wunderbares Jubiläumsturnier

Kommentare deaktiviert für Ein wunderbares Jubiläumsturnier, CN-online, NEWS, by tz.

Immer wieder ein toller Anblick: Beachvolleyball am Cuxhavener Strand. Foto: Witthohn

CUXHAVEN. Es gibt Veranstaltungen, die sind irgendwie immer etwas ganz Besonderes. Beachvolleyball im VGH-Stadion am Meer gehört sicherlich dazu. Und das nun schon seit 20 Jahren.

Rüdiger Sauer und Hans-Jörg Schuster sind zwei der Gründungsväter, die auch heute noch aktiv die Organisation mit gestalten.

Doch insgesamt hat der Beachsportclub Cuxhaven 100 Ehrenamtliche im Einsatz – und dies nicht nur aus den eigenen Reihen. Viele „Beach-Volleyballverrückte“ helfen, wo sie nur können. Und dies sorgt für einen reibungslosen Turnierverlauf beim „20. SEAT-Beachvolleyballcup“.

„Endlich haben wir auch mal wieder Glück mit dem Wetter“. strahlte Rüdiger Sauer am Sonnabend. Am Freitag hatten da bereits die Amateure ihre Turniere ausgetragen und der Abend endete mit einem ruhigen Chill-Out.

Bei den Teams der Betriebssportmannschaften (Vierer-Teams) testeten einige stärkere Spieler auch schon für die höhere Konkurrenz. Von daher ist der zehnte Platz der „Stadtspasssparkis“ aus Cuxhaven durchaus als Erfolg zu werten.

In der Klasse „Warm up“ (offene Amateurklasse, Dreierteams) belegten die „Reha-Bagger“ aus Midlum einen ausgezeichneten zweiten Platz und schnupperten bei der knappen 12:15, 13:15-Finalniederlage gegen ein Magdeburger Team sogar am Sieg. Die Bronzemedaille erschmetterten sich die „Jumping Kangaroos“ aus Cuxhaven vor „Flinke Otter“ aus Otterndorf.

In der Klasse „Double Out“ (Zweierteams) kam das Cuxhavener Duo „Two Kangaroos“ auf einen hervorragenden fünften Platz.

Anschließend kam es zu einem sehenswerten Show-Match. Dabei setzte sich die Kombination Thorsten Schön (WM-Vierter 2005)/Marvin Polte (Deutscher Meister 2002) gegen die Cuxhavener Dierk Finkennest/Frerk Schuster, verstärkt durch Jürgen Schnakenberg und Uwe Brandhorst (TV Hambergen) mit 2:1 durch. Ein Spektakel für die Zuschauer.

Am Sonnabend hielt das gute Wetter an und die Vorrunde des Quattro-Mixed Cups in den verschiedenen Klassen ging problemlos über die Bühne. Und natürlich starteten auch die Spiele des Top-Ten-Ranglistenturnieres. Daneben gab es einige Kinderanimationen und Verpflegungsstände luden nicht nur die Aktiven zum Verweilen ein.

Am Abend gab es dann die große Beach-Party im Zelt mit DJ Horst Skaza. Nach dem dritten Platz der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft war die Stimmung dann natürlich ausgezeichnet. Es wurde lange gefeiert, doch nicht alle durften da mitmachen. Denn am Sonntag standen ja noch die Viertelfinal-, Halbfinal- und Finalspiele der Fun-Klassen und der Herren- und Damenkonkurrenzen an.

Im Endspiel der Fun-A-Klasse standen sich die Teams von Hattorf und Uelzen gegenüber, welches Hattorf für sich entschied.

In der B-Klasse kam das Cuxhavener Traditionsteam „DTF – Deutsch-Türkische-Freundschaft“ auf einen hervorragenden dritten Platz. Hier siegte ein Team aus Münster.

Dann kam es zu den mit Spannung erwarteten Endspielen der Top-Ten-Rangliste. Bei den Damen standen die Top-gesetzten Duos im Endspiel. Geeske Banck und Karla Borger (AdlerKiel/TV Villingen) konnten den ersten Satz gegen Stefanie Hüttermann/Anni Schumacher (Dresdner SC) mit 21:15 gewinnen. Im zweiten Durchgang drehten die Dresdnerinnen den Spieß um und siegten ebenfalls 21:15. So musste die Entscheidung im dritten Satz fallen und diesen gewannen dann doch etwas überraschend Stefanie Hüttermann und Anni Schumacher, die sich nach einer wirklich starken leistung mit 15:11 durchsetzen konnten. Auf den dritten Platz kamen Kim Behrens/Teresa Mersmann (USC Münster).

Im Endspiel der Herren standen sich dann das Top-gesetzte Team Lars Flüggen/Toni Hellmuth (Lindow-Gransee) und die an Nummer 4 gesetzten Rene Einbrodt/Hannes Goertz (Berlin) gegenüber. Hier war schnell klar, wer am Ende triumphieren würde. Flüggen/Hellmuth gewannen sicher in zwei Sätzen mit 21:15 und 21:11. Auf den dritten Platz kam das Duo Andre Schneider/Jan Siegmund (TV Jahn Delmenhorst/Aschen-Strang) vor Marvin Polte/Thorsten Schoen (Dachau/Schüttorf).

Herwig V. Witthohn

Cuxhavener Nachrichten vom 12. Juli 2010

9. Juli 2010

Deutschland-Fieber in der Sandkiste

Kommentare deaktiviert für Deutschland-Fieber in der Sandkiste, NEWS, SPORT REGIONAL, by tz.
Public_Viewing-2010
So geht es auch: Entspanntes Public Viewing im privaten Kreis auf der Beachvolleyball-Anlage an der Konopkastraße in Buxtehude.

Neben der Fußball-WM im TV: In Buxtehude tummeln sich die Volleyballer auf dem Beach-Platz

BUXTEHUDE. Ein echter Sportfreund kann sich an allem begeistern. Für die Veranstalter des 2. Buxtehuder Beachcups war es deshalb gar keine Frage, ob nun Beachvolleyball gespielt oder Fußball geguckt wird – beides war angesagt.
Während sich jeweils elf Frauen- und elf Männerteams bei Rekord-Temperaturen durch ihren Turnier-Spielplan kämpften, wurden im Verpflegungszelt schon Fernseher und DVBT-Receiver aufgebaut, um pünktlich zum Anpfiff der WM-Spiele ein Public Viewing möglich zu machen.
„Die große Hitze war wirklich ein Problem“, berichtet Organisator Sven Kleeblatt vom Buxtehuder SV. „Aber weil wir mit einem Wasserschlauch die Beachfelder zwischendurch immer wieder bewässern konnten, war es für die Teilnehmer noch erträglich. Niemand hat einen Hitzeschaden davongetragen.“
Während bei den Männern das Holdenstedter Duo Lukas Meyer/Alexander Zienau in einem hochklassigen Endspiel Lutz Kuchenbecker und Tobias Puttfarcken (Ashausen/Stelle) mit 11:15, 15:11 und 15:13 besiegten, gewann das Frauenturnier erstmals wieder ein rein Buxtehuder Team. Im Finale setzten sich Annette Holst und Hannah Lerch (BSV) glatt mit 2:0 Sätzen gegen Anja Kötke/KristinTrabalski (SV Holdenstedt) durch.
Auch der dritte Platz ging an ein BSV-Duo: Sabine Kleeblatt und Stefanie Krackhardt schlugen das Team Behrend/Malchert vom VfL Maschen in drei Sätzen (8:15, 15:8, 15:6). Dritte im Teilnehmerfeld der Männer wurde das Team Kazmeier/Rothe aus Lüneburg.

Stader Tageblatt vom 09.07.2010

9. Juli 2010

20. Beachvolleyball-Cup in Cuxhaven

Kommentare deaktiviert für 20. Beachvolleyball-Cup in Cuxhaven, CN-online, NEWS, by tz.

So gibt es im sogenannten Hobbybereich (bis Bezirksklasse) zum Beispiel in der B-Klasse 144 Mannschaften, die in drei Gruppen à 48 Teams aufgeteilt sind. Elf Teams im Betriebssport, 16 im Double-Out (Zweier-Teams) und sieben im Warm-Up (Dreier-Teams) gehören ebenfalls zu den insgesamt über 1000 Aktiven. Außerdem sind noch 40 Mannschaften in der A-Klasse (Bezirksliga bis 2. Bundesliga) aktiv. Ein topbesetztes Damenfeld bietet das Kategorie-1-Turnier in Cuxhaven, das niedersächsische Top-Ten-Ranglisten-Turnier. Deutsche Topteams sind dabei. Vertreten sind die Nummer 4, 6, 8 und 11 der aktuellen deutschen Rangliste. Davon müssen sogar einige bereits am heutigen Freitag in der Qualifikation antreten. Hier treffen sie ab 14 Uhr unter anderem auf starke Junioren-Nationalteams, die schon an den U-18- und U-19-Europameisterschaften teilgenommen haben.

Auch bei den Herren ist das Feld beim Top-Ten-Ranglisten-Turnier gut besetzt. Es gibt ebenfalls eine volle Qualifikation.

Während es am Sonnabend ab 9.30 Uhr auf den 35 Feldern weitergeht, steht dann noch ein besonderes Highlight im Herrenbereich an, nämlich ein Showmatch um 18.30 Uhr zwischen den Vierten der Weltmeisterschaften 2005, Marvin Polte mit seinem Partner Thorsten Schoen, gegen ein Allstar-Team der A-Klassen-Teilnehmer aus den zurückliegenden Jahren. Das A-Klassen-Team wird, wie beim Turnier üblich, als Vierer-Team antreten.

Natürlich werden die beiden Cracks Marvin Polte und Thorsten Schoen auch im Hauptfeld der Herrenkonkurrenz an den Start gehen und sich mit den stärksten niedersächsischen Teams sowie mehreren Top-Teams aus der deutschen Rangliste auseinandersetzen.

Am Sonntag finden dann die Viertelfinal- und Halbfinalspiele sowie die Endspiele in allen Klassen statt. Endspiele sollen zu folgenden Zeiten beginnen: 12.30 Uhr Fun A-Klasse, 13.30 Uhr Fun B-Klasse, 14.30 Uhr Top-Ten-Ranglistenturnier der Damen, 15.30 Uhr Top-Ten-Ranglistenturnier der Herren.

Gut 150 Helfer sind für den ausrichtenden Beachsportclub Cuxhaven im Einsatz. Übrigens: Cuxhaven wird Ende August sogar das Top-Ten-Finale der NVV-Ranglisten-Serie ausrichten dürfen.

von Frank Lütt

Cuxhavener Nachrichten vom 09.07.2010

5. Juli 2010

Ein starkes Feld beim 20. Beachvolleyball-Cup

Kommentare deaktiviert für Ein starkes Feld beim 20. Beachvolleyball-Cup, CN-online, NEWS, by tz.
20. Beachvolleyball-Cup am Cuxhavener Strand: (v.l.) Rüdiger Sauer, Martin Schöne (Leiter Markt der Stadtsparkasse Cuxhaven) und Jochen Kugler mit dem Programmheft. Foto: Lütt

CUXHAVEN. Ein topbesetztes Damenfeld bietet das Kategorie-1-Turnier im Rahmen des Beachvolleyball-Cups in Cuxhaven vom 9. bis 11. Juli im VGH-Stadion am Meer.

Mit den Topteams der aktuellen deutschen Rangliste, Stefanie Hüttermann und Anni Schumacher vom Dresdner SC (Nummer 4), Victoria Bieneck und Marika Steinhauff vom VC Olympia Berlin (Nummer 6), sind nur zwei von insgesamt acht Teams aus den Top Ten der deutschen Rangliste genannt. Die Nummer 8 der deutschen Rangliste, Chantal Laboureur und Claudia Lehmann, die schon vordere Plätze bei internationalen und nationalen Top-Turnieren belegt haben, müssen sogar bereits am Freitag in der Qualifikation antreten. Hier treffen sie unter anderem auf starke Junioren-Nationalteams, die schon an den U-18- und U-19-Europameisterschaften teilgenommen haben. Hier sind vorrangig die beiden Teams Anna Behlen/Anika Krebs und Carina Aulenbrock/Tanja Großer zu beachten. Am Freitag ab 14 Uhr wird somit bereits in der Qualifikation hochrangiger Beachvolleyballsport geboten. Das Hauptfeld beginnt dann pünktlich am Sonnabend ab 9.30 Uhr.

Ein besonderes Highlight im Herrenbereich wird das Showmatch am Sonnabend um 18.30 Uhr zwischen den Vierten der Weltmeisterschaften 2005, Marvin Polte mit seinem Partner Thorsten Schoen, gegen ein Allstar-Team der A-Klassen-Teilnehmer aus den zurückliegenden Jahren sein. Das A-Klassen-Team wird, wie beim Turnier üblich, als Vierer-Team antreten.

Natürlich werden Marvin Polte und Thorsten Schoen auch im Hauptfeld der Herrenkonkurrenz an den Start gehen und sich mit den stärksten niedersächsischen Teams sowie mehreren Top-Teams aus der deutschen Rangliste auseinandersetzen. Hier sind aus den Top 20 der Rangliste des Deutschen Volleyballverbandes Hendrik Matthießen und Daniel Wernitz, eine Kombination vom FT Adler Kiel und dem VC Bottrop, bzw. Dirk Böckermann und Finn Dittelbach, ein Team aus Kiel und Husum, vorrangig zu nennen. Am Sonnabend und Sonntag gibt es dann bis zu den Finals am Sonntagnachmittag Beachvolleyball vom Allerfeinsten exklusiv in Cuxhaven. Denn an diesem Turnierwochenende findet deutschlandweit kein anderes Turnier mit einem nur annähernd vergleichbaren Feld statt.

Der Beachvolleyball-Cup in Cuxhaven begann 1991 auf acht Feldern mit 32 Mannschaften und gut 150 Teilnehmern. Jetzt sind es mittlerweile über 200 Teams mit über 1000 Teilnehmern. Gut 150 Helfer sind für den ausrichtenden Beachsportclub Cuxhaven im Einsatz. Der Verein mit Jochen Kugler an der Spitze und dem Turnier-Hauptorganisator Rüdiger Sauer sowie den Turnierleitern Harald Brandt, Dirk Heitmann und Hans-Jörg Schuster ist gerüstet für das Wochenende.

von Frank Lütt

Cuxhavener Nachrichten vom 5. Juli 2010

3. Juli 2010

Volleyballturnier in Harsefeld

Kommentare deaktiviert für Volleyballturnier in Harsefeld, Nachrichten, NEWS, by tz.

Jugendparlament lädt ein

HARSEFELD. Nachdem das Jugendparlament Harsefeld in den letzten Jahren Fußball- und Basketballturniere veranstaltet hat, sollen dieses Jahr die Freunde des Rückschlagspiels voll auf ihre Kosten kommen: Am 15. Juli von 12 bis gegen 18 Uhr findet bei der Harsefelder Skateranlage im Brakenweg ein Volleyballturnier für Jugendliche von zwölf bis 18 Jahre statt. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung in die Sporthalle der Feldbusch Grundschule verlegt. Wer an dem Turnier teilnehmen möchte, melde sich bei Florian Kunze an, florian.kunze@hotmail.de

Stader Tageblatt vom 03.07.2010

26. Juni 2010

„Wir alle haben neue Trikots“

Kommentare deaktiviert für „Wir alle haben neue Trikots“, NEWS, SPORT REGIONAL, by tz.
KSK_Jugend

KSK zieht Jugend an: 20 Nachwuchs-Mannschaften aus der Region haben neue Spielkleidung bekommen

LANDKREIS. So eine Geräuschkulisse hat es in den Räumen der Kreissparkasse (KSK) Stade wohl noch nie gegeben: 20 Jugend-Mannschaften aus dem Geschäftsbereich der KSK jubelten mit ihren Trainern und Betreuern über ihre neue Spielkleidung für die kommende Saison. Weil sich weit mehr als 250 Teams bewarben, wird die Sponsoring-Aktion der Kreissparkasse im nächsten Jahr wiederholt.
Sechs Wochen hatten die Nachwuchs-Mannschaften im Frühjahr Zeit, sich an der gemeinsamen Aktion „Fragt nach Euren Trikots“ von Kreissparkasse Stade und Kreissportbund zu beteiligen. Die Resonanz war gewaltig: 268 Teams meldeten sich und bewarben sich um einen neuen Trikotsatz – das Los musste entscheiden. „Ich war völlig überrascht, wie viele Mannschaften sich beworben haben“, sagt Achim Rotsch, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Stade.
Weil die Nachfrage so groß war, wurde die Anzahl an Trikotsätzen kurzerhand um fünf von ursprünglich ausgeschriebenen 15 auf 20 erhöht. Tischtennis, Handball, Fußball, Faustball, Basketball und Volleyball – teilnehmen konnten alle Jugendmannschaften bis zur C-Jugend, die eine Ballsportart betreiben und deren Verein im Geschäftsbereich der Kreissparkasse Stade beheimatet ist. Insgesamt wurden 280 Trikots im Wert von rund 15 000 Euro gesponsert. Beflockt wurden die Hemden vom Sport- und Schuhhaus Bierschwall in Himmelpforten. Als zusätzliches Bonbon erhielt der TuSV Bützfleth mit seiner U11-Mannschaft die Teilnahme an der Manfred Kaltz Fußballschule vom 30. Juli bis 1. August in Stade-Ottenbeck.
Für alle, die in diesem Jahr nicht unter den Gewinnern sind, gibt es zumindest ein kleines Trostpflaster: Im März 2011 wird die Aktion wiederholt. (stu)

Stader Tageblatt vom 26.06.2010

Seiten: zurück 1 2 3 ... 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 vor