volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

November 4th, 2013

Altkloster: Ein schweres Stück Arbeit

SPORT REGIONAL, by tz.
Die Zielsetzungen hätten bei diesem Aufeinandertreffen nicht unterschiedlicher sein können. Im ersten Landesliga-Nachbarschaftsduell der neuen Volleyballsaison traf mit dem VfL Stade ein junges Aufsteigerteam aus der Bezirksliga auf eine routinierte Absteigertruppe aus der Verbandsliga, den TSV Buxtehude-Altkloster II. Dessen Ambition war es vor der Saison, oben bei den Spitzenteams mitzuspielen, während die jungen Stader froh wären, wenn sie die Klasse halten könnten. Für das Team von VfL-Trainer Rainer Heistermann war zunächst einmal der 3:2-Heimerfolg über Ligaschlusslicht TSV Winsen/Luhe (20:25, 25:23, 23:25, 25:19, 15:9) wichtig, denn nun hat man Anschluss an das Mittelfeld gewonnen. In dem krebst auch der TSV Altkloster herum. Nach zwei Auftaktniederlagen gelang es den Buxtehudern erst am Spieltag zuvor, mit einem 3:1-Auswärtssieg in Zeven den Bock umzustoßen. Auch im Derby gegen den Aufsteiger tat sich der TSV II schwer. Denn die jungen Stader konnten die Partie besonders im zweiten Satz recht ausgeglichen gestalten (19:25, 26:28, 17:25) und brachten die Routiniers auf der anderen Seite des Netzes mit ihren sehr guten Aufgaben ganz schön ins Schwitzen. Letztlich entschied aber doch gerade die größere Erfahrung der Gäste den zweiten Durchgang und damit das Spiel. (Zuspieler) Kleeblatt: „Der knappe Satzverlust hat die Jungen drüben doch ein wenig aus dem Tritt gebracht.“ (tz)
 
Stader Tageblatt vom 04.11.2013

Back Top

Comments are closed.