volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Dezember 1st, 2015

Altkloster Zweite ist jetzt Spitzenreiter

SPORT REGIONAL, by tz.

Volleyball-Landesligen: VSG Altes Land muss zweimal in den Tiebreak – Vanessa Bellgardt überzeugt

BUXTEHUDE. Die Volleyballer des TSV Buxtehude-Altkloster II haben sich durch zwei 3:0-Heimerfolge an die Spitze der Landesliga katapultiert. Ganz überraschend war dies allerdings nicht, denn bei den beiden Aufsteigern Heeslinger SC und VfL Stade handelte es sich eher um Pflichtaufgaben. Die Gäste aus Heeslingen mussten gegen Altkloster II ebenso mit 0:3 (15:25, 16:25, 12:25) die Segel streichen, genauso wie die Nachbarn aus Stade (18:25, 22:26, 21:25).

Mehr zu kämpfen hatten die Frauen der VSG Altes Land an ihrem Landesliga-Heimspieltag. Sowohl gegen den TuS Zeven II als auch gegen den TSV Stelle mussten die Altländerinnen in den Tiebreak. „Mir tut mein ganzer Körper weh“, stöhnte Allrounderin Britta Naujoks nach 404 in zehn Sätzen ausgespielten Punkten. Von neun Sätzen entschied die VSG fünf für sich. Doch im zehnten und letzten Durchgang fehlten Kraft und Konzentration, um nach dem 3:2 (16:25, 25:23, 25:12, 14:25, 16:14) über Zeven auch das letzte Heimspiel gegen Stelle im Tiebreak zu gewinnen. Zunächst hatten die Gastgeberinnen nach 23:25 und 19:25 noch mit 28:26 und 25:15 den Satzausgleich erkämpft. Der Entscheidungssatz endete 8:15 aus Altländer Sicht. „Hätten wir Stelle im ersten Match gehabt, hätten wir 3:0 gewonnen“, sagte Britta Naujoks.

So war es zum Auftakt dafür aber gegen die Zevenerinnen gelaufen. Da hatte sich die VSG, bei der drei Jugendspielerinnen zum Einsatz kamen, noch gut durchgesetzt. Naujoks: „Besonders Vanessa Bellgardt hat das wieder cool gemacht, sich auf der Mittelblocker-Position gut eingefügt.“   (tz)

Stader Tageblatt vom 01.12.2015

Back Top

Comments are closed.