volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

März 1st, 2011

Angriffsreihe nicht zu stoppen

Lokalsport, by tz.
ZEVEN. Die Verbandsliga-Volleyballer des TuS Zeven haben ihren Aufwärtstrend der Vorwochen fortgesetzt: Die Mannschaft von Spielertrainer Thorsten Möckel setzte sich beim BSV Buxtehude klar mit 3:0 (25:21, 25:21, 25:21) durch. Das Team aus der Stadt am Walde nimmt in der Tabelle nun den sechsten Platz ein. Buxtehude musste vor der Partie gegen Zeven eine 0:3-Niederlage gegen den Tabellenführer TuS Jork hinnehmen und liegt derzeit auf dem fünften Rang.

In Buxtehude sah sich Spielertrainer Thorsten Möckel mit einem für ihn ungewohnt starken Kader konfrontiert: Neun Spieler standen ihm zur Verfügung. Da die vierte Herrenmannschaft des TuS zuvor in der gleichen Halle gespielt hatte, stießen die Routiniers Clemens Budde und Axel Körner zum Kader der „Ersten“, nachdem sie zuvor bereits mit der Vierten einen Sieg eingefahren hatten.

Im ersten Spiel des Tages hatte der Tabellenführer aus Jork mit einem klaren 3:0-Erfolg über Buxtehude die Meisterschaft unter Dach und Fach gebracht: Die Mannschaft steht damit bereits zwei Spieltage vor Saisonende als verdienter Titelträger fest. Im zweiten Spiel des Tages wollte die Möckel-Truppe den Aufwärtstrend der Vorwochen fortsetzen. Selbstbewusst und siegessicher trat die Mannschaft um Sven Hoffmann auf. In ihren Reihen befand sich auch der langjährige Zuspieler Axel Körner: Mit ihm war die Verkrampfung aus den vorherigen Spielen wie verflogen. Egal ob Clemens van Setten über Außen oder Christoph Matthies durch die Mitte – alle harten Angriffe schlugen im Feld der Buxtehuder ein.

Die vielen mitgereisten Fans aus Zeven hofften nun auf ein schnelles Ende, doch der Gastgeber wehrte sich mit aller Macht und einer tollen Feldabwehr. Die Buxtehuder brachten im Verlauf des Spiels immer wieder Bälle wieder zurück, die die Zevener eigentlich schon abgehakt hatten. So entwickelten sich teilweise lange und spektakuläre Ballwechsel. Mitte des ersten Satzes erspielten sich die Zevener einen Vier-Punkte-Vorsprung, der dann auch souverän nach Hause gefahren wurde. Fabian Bernert ließ nichts anbrennen und legte mit einem überlegten Blockspiel den Grundstein des Erfolges: Zeven gewann den ersten Durchgang mit 25:21.

Im zweiten Satz kamen dann Carsten Habermann und Sven Hoffmann zum Einsatz. Beide fügten sich nahtlos ins Team ein. Insbesondere Habermann profitierte von tollen Zuspielen und konnte an Angriffsleistungen aus Oberligazeiten anknüpfen. Aber auch in diesem Satz gab Buxtehude nicht nach, jeder Ball war heiß umkämpft. Der TuS Zeven kontrollierte jedoch zu jeder Zeit das Spiel, wobei Thorsten Möckel mit einer tadellosen Leistung über die Außenposition und in der Annahme eine großen Anteil hatte. Auch diesen Satz gewannen die Gäste aus Zeven mit 25:21.

Spektakulärer Überkopfball

Der dritte Durchgang wurde von einem herausragenden Block- und Angriffsspiel der Reihe Carsten Habermann, Axel Körner und Michael Butt geprägt. Die Buxtehuder konnten der Zevener „Angriffsmacht“ nur noch ihre Feldabwehr entgegensetzen. Ein spektakulärer Überkopfball von Habermann brach dann diese Bemühungen und dem letztendlich deutlichen Sieg stand nichts mehr im Wege. Den dritten Durchgang gewann Zeven ebenfalls mit 25:21. 

Mit dieser tollen Leistung, die zeitweise an vergangene Spielzeiten erinnerte, verschafften sich die Zevener Luft zu den Abstiegsplätzen. Bereits in der Kabine fasste das TuS-Team den nächsten Spieltag ins Auge: Heimspiele gegen den TSV Buxtehude-Altkloster und den TV Jahn Schneverdingen stehen am Sonnabend, 12. März (15 Uhr), auf dem Programm. Gegen Buxtehude-Altkloster gilt es noch, eine offene Rechnung zu begleichen: Der TSV hatte das Hinspiel mit 3:0 gewonnen.

Zevens „Altmeister“ Axel Körner hat sich in der „Ersten“ festgespielt und wird in den kommenden Partien den Part des Zuspielers übernehmen. In dieser Zusammensetzung und mit ihrem Glücksbringer „Hannes“ braucht sich das Team von Spielertrainer Thorsten Möckel vor keiner Mannschaft zu verstecken. Einem positiven Saisonabschluss steht nichts mehr im Wege, sind die Zevener überzeugt. (ZZ/as)

TuS Zeven: Clemens Budde, Clemens van Setten, Carsten Habermann, Thorsten Möckel, Sven Hoffamnn, Christoph Matthies, Axel Körner, Fabian Bernert und Michael Butt.

Zevener Zeitung vom 01.03.2011

Back Top

Comments are closed.