volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Oktober 2nd, 2012

Appetit auf mehr

SPORT REGIONAL, by tz.

Volleyball: Top-Start in der Männer-Verbandsliga

LANDKREIS. Dieses Tabellenbild können sie sich rahmen: Am Ende des ersten Verbandsliga-Spieltages steht das 1. Volleyballteam des TSV-Buxtehude-Altkloster dank zweier Auftaktsiege in eigener Halle an der Tabellenspitze. Dem hart erkämpften 3:1 über TV Jahn Schneverdingen (25:16, 22:25, 25:19, 25:19) folgte ein herausgespielter 3:0-Erfolg (25:22, 25:10, 25:16) gegen den TV Hambergen – möglicherweise ein Mitkonkurrent um den Aufstieg. So kann es weitergehen für das Team der neuen TSV-Trainerin Julia Kaufhold. „Ein mehr als gelungener Saisonauftakt, der Appetit auf mehr macht“, sagt TSV-Sprecher Jan Erik Meyer.
Das zweite TSV-Team verlor bei 1860 Bremen II knapp mit 2:3 (26:24, 23:25, 20:25, 26:24, 9:15). „Für uns war das erstmal eine Standortbestimmung, denn vorher hatten wir als Mannschaft noch nicht so richtig zusammenspielen können“, meinte Altklosters Spielmacher Jan Kleeblatt. Da das Match recht ausgeglichen war, konnte sein Team auch Positives aus der Begegnung mitnehmen. Kleeblatt: „Gut war, dass wir nie die Köpfe haben hängen lassen und uns nach Punktrückständen immer wieder herangekämpft haben.“
Sich nach der Sommerpause erst einmal einspielen musste der TSV Hollern-Twielenfleth. „Bei 1860 Bremen III haben wir uns praktisch zum ersten Mal nach einem halben Jahr wiedergetroffen“, sagte TSV-Spielertrainer Thomas Pape. „Da ist klar, dass wir erst ein bisschen zueinanderfinden mussten. Der klare 3:0-Erfolg über einen der Abstiegskandidaten dieser Saison war zwar kein rechter Maßstab für den Vorjahresmeister, doch die Zuversicht der Altländer ist gestiegen. Pape: „Ein Platz im oberen Drittel sollte wieder drin sein.“

Stader Tageblatt vom 02.10.2012

Back Top

Comments are closed.