volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

November 16th, 2010

BSV schreckt Favorit

NEWS, SPORT REGIONAL, by tz.
BSV-Logo

Volleyball-Verbandsliga

BUXTEHUDE. Die Volleyballer des Buxtehuder SV mausern sich langsam zum Favoritenschreck. In der Verbandsliga schlugen sie außer dem TV Jahn Schneverdingen (13:25, 25:16, 25:20, 25:18) jetzt auch den TSV Hollern-Twielenfleth, ein Topteam der Liga.
Bei diesem 3:2-Erfolg (25:11, 25:20, 17:25, 23:25, 17:15) war allerdings auch ein bisschen Glück dabei. „Wir hatten schon Matchball gegen uns“, berichtete BSV-Spielmacher Jan Kleeblatt. „Knapper geht es wohl kaum.“ Hollern-Twielenfleths Spielertrainer Thomas Pape war restlos bedient. „Wir haben unsere schlechteste Saisonleistung abgerufen. Und dann hat sich einer unserer Spieler im dritten Satz auch noch einen Muskelfaserriss zugezogen, nachdem wir schon mit drei Verletzten in die Partie gegangen sind. Das soll die tolle Leistung der Buxtehuder aber nicht schmälern.“
Durch fünf Sätze kämpfen mussten sich auch die lokalen Konkurrenten des TSV Buxtehude-Altkloster – dafür ebenfalls erfolgreich. Sie gewannen mit 14:25, 25:21, 21:25, 26:24, 15:12 beim starken TSV Stelle. Für Teamsprecher Jan Erik Meyer ein verdienter Sieg. „Wir haben erneut große Moral und Nervenstärke bewiesen.“
Dank unter anderem der hohen Erfolgsquote von Außenangreifer Andreas Stammer kam der TuS Jork zu einem ungefährdeten 3:0 (25:18, 25:17, 25:22) bei Abstiegskandidat VfL Maschen. Am 27. Novemder kommt es jetzt zum großen Showdown beim aktuellen Ligazweiten Altkloster, der den neuen Tabellenführer (BSV) und den TuS Jork (Dritter) empfängt. Jan Erik Meyer: „So eine Konstellation gibt’s nicht alle Tage. Die Halle wird kochen.“

Stader Tageblatt vom 16.11.2010

Back Top

Comments are closed.