volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

März 15th, 2016

Schwache Leistung

SPORT REGIONAL, by tz.

Volleyball-Verbandsliga: Unnötiger Abstieg

ZEVEN. Sie schienen den Klassenerhalt sicher zu haben und hatten sich vorgenommen, nichts mehr anbrennen zu lassen – doch am letzten Spieltag der Männer-Verbandsliga lief nichts für die Volleyballer des TSV Hollern-Twielenfleth. Die Altländer, die zuletzt die Spitzenteams Lachendorf/Eschede und Langenhagen bezwungen hatten, verloren überraschend mit 0:3 (23:25, 19:25, 16:25) beim vorherigen Tabellenletzten TuS Zeven. Da die Zevener noch ihr zweites Spiel gegen den SV Holdenstedt ohne Satzverlust gewannen, konnten sie sich auf den Relegationsplatz retten, während Hollern-Twielenfleth auf einen direkten Abstiegsrang rutschte. „Wir sind geplättet“, sagt TSV-Spielertrainer Thomas Pape. Der TSV habe verdient verloren. „Wir haben hier unterirdisch gespielt.“ Kein Spieler habe einen Glanztag erwischt, alle seien gehemmt in ihren Aktionen gewesen. Anders als bei ihren vorherigen Auftritten in der Liga zeigten sich die Altländer unkonzentriert im Aufschlag und im Block und bekamen zudem keinen Druck in ihren Angriff. Die hochmotivierten, aber in heimischer Halle unverkrampft aufspielenden Zevener agierten auf dem Feld gedankenschneller.

Thomas Pape blickt nach dem bitteren Abstieg jetzt nach vorn: „Wir bleiben so zusammen, hoffen noch auf eine Verstärkung im Zuspiel. Dann wollen wir im nächsten Jahr wieder aufsteigen.“ Dieses Kunststück war seinem Team bereits in der vorherigen Saison gelungen.   (tz)

Stader Tageblatt vom 15.03.2016

Back Top

Comments are closed.