volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Januar 14th, 2013

Der TSV hat den Aufstieg im Visier

SPORT REGIONAL, by tz.

Volleyball-Verbandsliga: Altkloster im Geschäft

BUXTEHUDE. Wenn Sportler nach der Weihnachtspause wieder aktiv werden sollen, dann ist bei ihnen oftmals ein leichter Trägheitseffekt zu beobachten, bedingt durch das gute Essen über die Feiertage. Nicht so bei den Aufstiegs-Konkurrenten TSV Buxtehude-Altkloster I und Bremen 1860 II in der Volleyball-Verbandsliga. Der TSV behielt ganz knapp die Oberhand.
In diesem auf hohem Niveau geführten Vier-Punkte-Duell ging es von Beginn an gleich gut zur Sache. Beide Kontrahenten schenkten sich nichts, so dass die Bremer Zuschauer viele lange und teilweise dramatische Ballwechsel zu sehen bekamen.
Nach 117 gespielten Minuten hatte der TSV Buxtehude-Altkloster die Hausherren in fünf knappen Sätzen niedergerungen (23:25, 25:22, 27:25, 22:25, 15:12) – zwei Big Points für die Buxtehuder, die in dieser Saison endlich in die Oberliga aufsteigen wollen. „Jetzt sind die Jungs wieder richtig dick im Geschäft“, freute sich TSV-Sprecher Jan Erik Meyer.
Wieder im Geschäft ist das zweite Volleyball-Team der Altklosteraner. Gegen Tabellenführer TV Hambergen hatten die Hausherren nichts zu bestellen (0:3 – 17:25, 13:25, 17:25), dafür konnten sie aber die Abstiegskonkurrenz vom TV Jahn Schneverdingen mit 3:2 bezwingen (25:20, 17:25, 25:19, 11:25, 15:7). „Ein wichtiger Sieg, aber ein kurioses Spiel,“ so TSV-Spielmacher Jan Kleeblatt. „Abwechselnd waren wir voll neben der Spur und im nächsten Satz dann wieder konzentriert und souverän.“  (tz)

Stader Tageblatt vom 14.01.2013

Back Top

Comments are closed.