volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Januar 27th, 2015

Die Landesliga bleibt spannend

SPORT REGIONAL, by tz.

Alle Volleyballteams im Landkreis siegen deutlich

LANDKREIS. Sie bleiben dran. Mit einem klaren 3:0-Erfolg beim Landesliga-Vierten TSV Stelle (25:18, 25:12, 25:18) halten sich die Volleyball-Frauen der VSG Altes Land im Spitzentrio ihrer Liga und haben es weiterhin in eigener Hand, durch eine erfolgreiche Rückrunde Tabellenführer Zeven II im Endspurt noch den Meistertitel wegzuschnappen und aufzusteigen. „Das bleibt unser Ziel“, betont Angreiferin Sinah Olschewski.

Auch in der Männer-Landesliga läuft es auf ein enges Titelrennen hinaus. Hier bilden gleich vier Teams die aktuelle Spitze. Darunter sind mit Tabellenführer TSV Hollern-Twielenfleth und dem Vierten TSV Buxtehude-Altkloster II gleich zwei Mannschaften aus dem Landkreis Stade. Beide kamen am Wochenende zu überzeugenden Siegen. Die Altländer gewannen ebenso mit 3:0 bei der SG Karlshöfen/Gnarrenburg (25:19, 25:10, 25:19) wie die Buxtehuder beim TuS Zeven II (25:9, 25:19, 25:14). „Endlich haben wir unsere Sonntagsschwäche besiegt“, bejubelte Spielmacher Jan Kleeblatt die souveräne Vorstellung der Altklosteraner gegen die jungen Zevener.„Nur im zweiten Durchgang hatten wir ein wenig Probleme und mussten lange einem Rückstand hinterherlaufen. Aber dank einer starken Angabenserie von Daniel Walz konnten wir uns auch diesen Satz holen.“ TSV-Trainer Udo Langhoff hatte seine Truppe gut auf den Gegner eingestellt. Insbesondere der Plan, die Hausherren mit druckvollen Aufschlägen im eigenen Spielaufbau zu stören, ging voll auf. Dadurch hatten es die Buxtehuder Gäste deutlich leichter, die gegnerischen Bälle anzunehmen und selbst ein variables Angriffsspiel aufzuziehen.   (tz)

Stader Tageblatt vom 27.01.2015

Back Top

Comments are closed.