volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Januar 12th, 2013

Erleichterung beim BSV

SPORT REGIONAL, by tz.

Evelyn_ea Neue Gesichter im Training: Aber nur Evelyn Seckinger (Mitte) ist ein echter Neuzugang bei den BSV-Volleyballerinnen. Sandra Wohrow (li.) und Sabine Kleeblatt (re.) arbeiten an ihrem Comeback. Foto Schultz

Volleyballerinnen gehen gestärkt in die Verbandsliga-Rückrunde

BUXTEHUDE. Aufatmen beim Buxtehuder SV: Die Personallage der Volleyballerinnen, die um den Klassenerhalt in der Verbandsliga kämpfen, entspannt sich. Zum einen haben die Langzeitverletzten der Mannschaft (Sabine Kleeblatt, Daniela Papendorf, Sandra Wohrow) allesamt wieder mit dem Aufbautraining begonnen – mit ersten Einsätzen kann möglicherweise schon während der Rückrunde gerechnet werden.
Und zum anderen gibt es mit Neuzugang Evelyn Seckinger (20) Entlastung für das Zuspiel – was dringend notwendig war, denn Universalspielerin Hannah Lerch, die zuletzt etatmäßig gestellt hat, ist zurzeit noch verletzt und Ersatz Nadine Weigt zeitlich nur eingeschränkt verfügbar.
„Die ersten Trainingseindrücke sind sehr positiv“, zeigt sich BSV-Trainer Sven Kleeblatt von seiner neuen Option für den Spielmacher-Job angetan, und auch die Gelobte selbst scheint zufrieden. „Der BSV ist genau das, was ich gesucht habe, nachdem ich mit meinem Lebensgefährten aus Aachen nach Dollern gezogen bin. Ich wollte gerne weiterhin Verbandsliga spielen; das bietet hier sonst kein anderer Verein .“
Dass der Verbleib in dieser Spielklasse keine Selbstverständlichkeit ist, mussten die Buxtehuderinnen allerdings in der Hinrunde erfahren. Sven Kleeblatt: „Die Staffel mit Oldenburg, Eiche Horn, Oythe und Habenhausen ist unerwartet stark.
„Wenn wir am Sonnabend das Rückspiel in Bremervörde gewinnen sollten, sehe ich aber gute Chancen, dass wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben werden.“

Stader Tageblatt vom 12.01.2013

Back Top

Comments are closed.