volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Januar 13th, 2015

Im Tiebreak fällt die Entscheidung

SPORT REGIONAL, by tz.

Volleyball-Verbandsliga: TSV spielt nervenstark

UETZE. Es war das erwartete Duell auf Augenhöhe mit glücklichem Ausgang für den TSV Buxtehude-Altkloster. Gleich zum Auftakt der Rückrunde in der Volleyball-Verbandsliga trafen in Uetze mit dem heimischen VfL und dem TSV zwei der heißesten Meisterschaftskandidaten aufeinander. Sowohl der momentane Spitzenreiter als auch seine Gäste konnten nahezu in Bestbesetzung antreten, sodass die Zuschauer in der gut gefüllten Großsporthalle in Uetze ein starkes Spiel zu sehen bekamen.

Beide Teams schenkten sich von Beginn an nichts. In solchen Partien auf ausgeglichenem Niveau entscheiden letztlich Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage. So mussten sich die Buxtehuder im ersten Durchgang knapp mit 29:31 geschlagen geben, und auch im dritten Satz hatten sie nicht das bessere Ende für sich (21:25). Doch es spricht für die Nervenstärke der Mannschaft und ihre Konzentrationsfähigkeit, dass sie überzeugend zu kontern vermochte und jedes Mal zum Satzausgleich kam (25:19, 25:17). Im Tiebreak ließ der TSV nichts mehr anbrennen, entschied das enge Match dank starker Aufschläge, guter Aktionen in Angriff und guten Blöcken mit 15:11 für sich. „Ein sehr, sehr wichtiger Sieg“, sagte TSV-Sprecher Jan Erik Meyer. „Das war ein Sechspunkte-Spiel und ein wirklich hartes Stück Arbeit. Die Jungs mussten an ihre Grenzen gehen.“Da es für den 3:2-Erfolg nur zwei Punkte gab und einer an den Gegner ging, haben Altklosters Volleyballer die Tabellenführung in der Verbandsliga noch nicht wieder zurückerobert. Doch mit zwei machbaren Siegen gegen Stelle und Altwarmbüchen am nächsten Heimspieltag am 17. Januar um 15 Uhr in der Sporthalle der BBS Buxtehude können sie schon wieder Spitzenreiter sein. „Wir hoffen auf lautstarke Unterstützung“, sagt Jan Erik Meyer.   (tz)

Stader Tageblatt vom 13.01.2015

Back Top

Comments are closed.