volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Februar 27th, 2016

Kolumne der Kirchen

Einladungen, NEWS, NWR, Pressemitteilungen, by tz.

Mit Leidenschaft durchs Leben gehen

von Susanne Franz.

LANDKREIS. Volleyball habe ich als Jugendliche leidenschaftlich gern gespielt. Ein tolles Spiel, bei dem es auf Beweglichkeit, auf Schnelligkeit in der Reaktion und auf ein gutes Zusammenspiel unter den Beteiligten ankommt. Ja, dieses Spiel habe ich geliebt. Blöd nur, wenn man irgendwann keinen Ball mehr zugespielt bekommt, weil die anderen ahnen, dass man den wohl auch wieder versemmeln wird. Um es kurz zu machen: Ich war und bin vollkommen ungeeignet für diesen Sport. Leider. Ich bin zu langsam, ich sehe den Ball nicht richtig und jedes Team, das das Pech hatte, mich in seinen Reihen zu haben, hat das schnell gemerkt und mich einfach nicht mehr angespielt. Außer den Spielerinnen der gegnerischen Mannschaft natürlich. Und das war’s dann. Schade.

Heute gucke ich nur noch zu. Ich glaube, das ist besser für alle. Aber so kann es einem schon mal gehen mit einer Leidenschaft. Ein wenig frustrierend. Aber deshalb aufgeben und lieber ganz ohne Leidenschaften durchs Leben gehen? Ich weiß ja nicht – wäre das nicht einfach nur langweilig? So nach dem Motto: Oh, ist schon wieder Zeit, ins Bett zu gehen, aufzustehen, ssen zu sich zu nehmen? Und nichts dazwischen, wofür das Herz brennt? Keinen Menschen und keine Sache? Wie öde.

In der Kirche geht es auch immer wieder um Leidenschaft, gerade im Augenblick denken wir besonders an die Leidenschaft Gottes für uns Menschen. „Passionszeit“ heißt diese Zeit. Gut zu wissen, dass Gott sich nicht frustrieren lässt von uns, egal, wie schlecht unser Zusammenspiel mit ihm auch immer sein mag. Er wirft uns nicht aus seinem Team, bei ihm werden wir immer wieder „angespielt“ in der Hoffnung, dass wir den einen oder anderen Ball dann doch wieder zurückspielen.

Lassen wir uns anstecken von Gottes Leidenschaft für uns. Schauen sie doch mal wieder vorbei. Bei Gott, im Gebet. Oder auch in der Kirche, im Gottesdienst. Entdecken sie die Leidenschaft Gottes für uns vielleicht ganz neu. Und wer weiß, eventuell auch eine Leidenschaft für sich selbst: In einer musikalischen Gruppe, in einem Gottesdienstteam, bei einem Besuchsdienst, bei der Flüchtlingshilfe, in der Gemeindebriefredaktion oder was es sonst noch in ihrer Kirchengemeinde vor Ort gibt. Nur Volleyball bietet, so weit ich sehen kann, keine Kirchengemeinde an. Schade eigentlich.

Pastorin Susanne Franz schreibt regelmäßig die Kolumne der Kirchen für das TAGEBLATT.

Stader Tageblatt vom 27.02.2016

Back Top

Comments are closed.