volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Dezember 1st, 2010

Landesligist Stade mit zwei Pleiten

NEWS, SPORT REGIONAL, by tz.

STADE. Die Landesliga-Volleyballer des VfL Stade kommen nicht in Fahrt. Mit zwei klaren Niederlagen (0:3 gegen Zeven II, 1:3 gegen Stelle II) beendeten sie ihren Heimspieltag. VfL-Spielertrainer Voker Hansen: „Gegen die Zevener fanden wir nie zu unserem Spiel; das klappte in der zweiten Begegnung etwas besser. Gegen die routinierten Steller konnten wir uns trotzdem nicht durchsetzen. Uns fehlt derzeit ein Vollstrecker. “
Ebenfalls ersatzgeschwächt mussten die Volleyball-Frauen vom MTV Ahlerstedt und vom Buxtehuder SV in ihre Auswärtspartien gehen – beide setzten sich trotzdem souverän mit 3:0 bei ihren Gegnern durch. Dabei mussten die sieben angetretenen Ahlerstedterinnen beim TV Vahrendorf II nach dem Einspielen noch in letzter Minute auf Heidi Liebig (Muskelprobleme) verzichten. MTV-Blockerin Sandra Wohrow: „Wir haben uns gut auf den Gegner eingestellt und super abgewehrt.“
Noch schlimmer hatten es die Damen des Buxtehuder SV erwischt: Gegen Aufsteiger TSV Fischerhude-Quelkhorn standen nur zwei gesunde Spielerinnen zur Verfügung, so dass das Team mit einer kranken und vier angeschlagenen Spielerinnen antreten musste. „Unsere jungen Gegnerinnen hatten viel Respekt. Wir hatten das Spiel jederzeit im Griff“, meinte BSV-Spielerin Andrea Kleeblatt.
Mehr tun musste die VSG Altes Land bei ihrem 3:1-Erfolg über den direkten Tabellenkonkurrenten VfL Maschen, der sich die ersten drei Sätze vehement gegen seine Niederlage wehrte (25:27, 25:22, 25:22, 25:15).

Stader Tageblatt vom 01.12.2010

Back Top

Comments are closed.