volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

November 19th, 2014

Nur noch ein Punkt

SPORT REGIONAL, by tz.

Volleyball-Landesliga: Hollern-Twielenfleth solide

LANDKREIS. Zu einem ungefährdeten 3:0-Erfolg (25:18, 25:17, 25:11) kamen die Volleyballer des TSV Hollern-Twielenfleth bei Landesliga-Schlusslicht TSV Stelle II. Nachdem die Altländer erst einmal zu ihrem Spiel gefunden hatten, erledigten sie ihre Pflichtaufgabe völlig souverän. Vor allem dem starken Angriff über die Netzmitte hatte der Gegner nicht viel entgegenzusetzen. „Eine solide Leistung auf allen Positionen“, bescheinigte Hollern-Twielenfleths Libero Axel Gluth seinem Team, in dem Schnellangreifer Hendrik Klähn aus der 2. Mannschaft des TSV sein Debüt feierte. Gluth: „Hendrik hat sich sofort integriert und konnte einige Punkte zum Sieg beisteuern.“

Weniger gradlinig kam Liga-Nachbar TSV Buxtehude-Altkloster II zum Erfolg. Zwar kehrten auch die Buxtehuder mit einem Auswärtssieg zurück, doch bei ihrem 3:1 (25:16, 25:18, 17:25, 25:15) in Adendorf war im dritten Satz auch Sand im Getriebe. „Da haben wir uns einen unerklärlichen Einbruch geleistet“, gab Spielmacher Jan Kleeblatt zu. „Irgendwie klappte nichts mehr, und wir lagen mit zehn Punkten hinten.“ Eine deutliche Ansprache von Coach Udo Langhoff in der Pause zu Durchgang vier zeigte aber sofort Wirkung. Konzentriert entschieden die Gäste den letzten Satz für sich. Während sich Altkloster II mit dem Sieg auf den dritten Rang vorgearbeitet hat, konnte der zweitplatzierte TSV Hollern-Twielenfleth bis auf einen Punkt zu Spitzenreiter Oerel-Barchel aufschließen.   (tz)

Stader Tageblatt vom 19.11.2014

Back Top

Comments are closed.