volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

März 7th, 2016

Pleite mit Ansage

SPORT REGIONAL, by tz.

Volleyball-Landesliga: TSV kann Zweiter werden

LANDKREIS. Eine „ärgerliche, aber vorhersehbare Niederlage“ leisteten sich die zweiten Herren des TSV Buxtehude-Altkloster nach den Worten ihres Zuspielers Jan Kleeblatt in der Volleyball-Landesliga. Ohne gelernten Außenangreifer, stattdessen mit Nachwuchsspielern, unterlag sein Team beim zuvor abstiegsbedrohten SC Heeslingen mit 1:3 (12:25, 15:25, 25:16, 24:26).

„Auch wenn unsere Youngster ihre Sache gut gemacht haben, fehlte die Abstimmung“, so Kleeblatt. Altkloster II hat Aussicht auf die Vizemeisterschaft, doch Schützenhilfe für den VfL Stade, der um den Klassenerhalt kämpft, blieb durch Buxtehudes Pleite aus. Die Nachbarn aus Stade haben jetzt nur noch eine Chance. Sie müssen am letzten Spieltag bei Schlusslicht Zeven II gewinnen, um sich in die Relegation zu retten.

So gut wie gerettet sind die Landesliga-Frauen der VSG Altes Land. Auch wenn die Altländerinnen mit 2:3 (21:25, 25:21, 23:25, 28:26, 18:20) beim Tabellendritten Eiche Horn III verloren – der eine gewonnene Punkt war für sie Gold wert. „Es war super spannend. Per Handy-Chat habe ich so mitgefiebert“, verriet die erkrankte Allrounderin Britta Naujoks, die ebenso wie die Angreiferinnen Sabine Glunde und Meike Völkers ihr Team nicht begleiten konnte. VSG-Trainer Stephan Marquard musste passen. Dank der kämpferischen Leistung der übrigen Mannschaft benötigt die VSG Altes Land in ihrer abschließenden Partie bei den direkten Konkurrentinnen vom TSV Stelle nur noch einen einzigen Satzgewinn, um sich rechnerisch aller Sorgen zu entledigen und der Relegation zu entgehen. Zurzeit steht die VSG auf Tabellenrang fünf. Selbst ein Sprung auf Platz vier ist noch möglich.   (tz)

Stader Tageblatt vom 07.03.2016

Back Top

Comments are closed.