volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Dezember 11th, 2012

Rumpftruppe vom TSV setzt sich durch

SPORT REGIONAL, by tz.

BUXTEHUDE. Angesichts der Personalausfälle übte sich Hollern-Twielenfleths Volleyball-Spielertrainer Thomas Pape in Sarkasmus: „Unsere Trümmertruppe schrumpft weiter.“ Am Vorabend des Spiels gegen Altkloster II hat Pape Martin Höfinghoff zum Aushelfen überredet. Der hatte seit fünf Jahren keinen Ball mehr in die Hand genommen. Und so reichte es für die dezimierten Altländer immerhin noch zu einem recht ungefährdeten 3:1-Erfolg (25:16, 25:19, 23:25, 25:15) über den Verbandsliga-Letzten.
Altklosters Zweite bewies Moral, rang Tabellennachbar Bremen 1860 III in fünf Durchgängen nieder (21:25, 16:25, 25:16, 25:19, 15:12). „Kein schönes Spiel. Aber so wichtig für das Selbstvertrauen. Das macht Mut“, bekannte TSV-Zuspieler Jan Kleeblatt.
Zeitgleich hatten die 1. Herren des TSV Buxtehude-Altkloster zwei richtungsweisende Heimspiele auszutragen. Gegen den TV Baden setzte es eine 1:3-Niederlage (17:25, 25:18, 19:25, 24:26), die der Zerfahrenheit des eigenen Spiels und einer hohen Eigenfehlerquote geschuldet war. Doch ließ Altkloster die passende Antwort nicht vermissen. „Mit dem nötigen Dampf“, so TSV-Sprecher Jan Erik Meyer, drückten die Buxtehuder ihren Gästen von Bremen 1860 II das eigene Spiel auf und fuhren einen 3:1-Sieg ein (25:20, 21:25, 25:21, 25:20), der das Team weiter auf Tuchfühlung mit der Ligaspitze hält. (tz)

Stader Tageblatt vom 11.12.2012

Back Top

Comments are closed.