volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

September 21st, 2012

Saisonstart in der Regionalliga mit Hindernissen

SPORT REGIONAL, by tz.

Volleyball: TuS Jork vor dem ersten Heimspiel gegen VCB Tecklenburger Land – Training in der Jorker Sporthalle musste ausfallen

JORK. Die Rückkehr des TuS Jork in die Volleyball-Regionalliga, die jetzt die vierthöchste deutsche Spielklasse ist, steht unter keinem guten Stern. Denn in der Saisonvorbereitung musste viel improvisiert werden. Der Grund: Die Heimhalle der Jorker Volleyballer war aufgrund von Renovierungsarbeiten gesperrt.
„Die ganze Zeit konnten wir fast nur Lauf- und Krafttraining machen“, klagt TuS-Trainer Rolf Schmitt. „Erst in der letzten Woche sind wir bei den Nachbarvereinen in Harsefeld, Buxtehude und Stade untergekommen. Vielen Dank dafür.“
Inzwischen ist die Halle des Schulzentrums Jork zwar wieder zugänglich, aber noch total verschmutzt, wie die Spieler feststellen mussten. Trotz der widrigen Voraussetzungen verliefen die ersten Testspiele zufriedenstellend. Beim Vorbereitungsturnier in Oldenburg verlor der TuS Jork gegen Vereine aus der 3. und 2. Liga nur knapp und konnte den 1. SC Norderstedt sogar 2:0 bezwingen.
Mit gespannter Vorfreude gehen die Altländer nun in die erste Begegnung in der Regionalliga Nordwest gegen die Bundesliga-Reserve des VCB Tecklenburger Land (Sonnabend, 18 Uhr, Schulstraße). Rolf Schmitt: „Ein schweres Spiel.“ In der vergangenen Saison konnte der TuS die Tecklenburger erst am letzten Oberliga-Spieltag von Platz zwei verdrängen, der den direkten Aufstieg bedeutete. Der VCB II musste durch die Relegation.
Verstärkung hat der Jorker Kader durch die Rückkehr von Patrick Seifert erfahren. Dafür muss das neue Trainergespann – Zuspieler Martin Petzold unterstützt Rolf Schmitt künftig als Co-Trainer – auf das starke Angriffstalent Finn Schwarmann (18) verzichten, der zum VC Olympia Hamburg in die Regionalliga Nord wechselt. „Schön wäre es, wenn wir mit unserem Team am Ende einen Platz im vorderen Tabellendrittel erreichen könnten“, hofft Trainer Rolf Schmitt.

Stader Tageblatt 21.09.2012

Back Top

Comments are closed.