volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

August 11th, 2015

Schmitt schlägt sich gut im Saarland

SPORT REGIONAL, by tz.

Beachvolleyball: Bliedersdorfer Talent wird nach Hamburger Meisterschaft Siebter bei U 18-DM

Björn Schmitt (li.) und sein Teamkollege Hannes Gerken nahmen an zwei Deutschen Jugend-Meisterschaften im Beachvolleyball teil.   Foto: privat
DM-Teilnehmer Björn Schmitt (17) aus Bliedersdorf.   Foto: privat

 

ST. WENDEL. Ganz ins Saarland, an den Bostalsee, musste das 17-jährige Volleyball-Talent Björn Schmitt aus Bliedersdorf reisen, um mit seinem gleichaltrigen Partner Hannes Gerken aus Finkenwerder an den Deutschen U 18-Meisterschaften im Beachvolleyball teilzunehmen. Und die beiden Hamburger Meister, an 14. Stelle gesetzt, schlugen sich gut, kamen mit zwei Siegen und einer Niederlage gegen die späteren Dritten, die bayerischen Gebrüder Sagstetter, in die Play-offs. Am Ende wurden sie Siebter nach jeweils zwei weiteren Siegen und Niederlagen, darunter ein knappes 1:2 im Abschlussspiel um Rang sechs.

Es war nicht die erste DM-Teilnahme für Björn Schmitt und seinen Beachpartner. Am Wochenende zuvor waren beide bereits mit einer Wildcard bei der U 19-DM in Kiel-Schilksee gestartet. Auch dort, bei ihrer ersten DM-Teilnahme, schnitten sie gut ab, wurden auf Anhieb Neunte in einem Feld von 32 Teams. Schmitts erst 14 Jahre alte Schwester Nele durfte ebenfalls per Wildcard an der U 19-DM teilnehmen. Bei der weiblichen Jugend langte es bei ihrem Debüt in der deutlich höheren Altersklasse für sie und Partnerin Tonya Blickhäuser aus Finkenwerder noch zu Rang 25 unter 32 Teams.

DREI FRAGEN AN

BJÖRN SCHMITTBEACHVOLLEYBALL-TALENT BJÖRN SCHMITT

Frei aufgespielt und zufrieden

Als Hamburger Meister bei der U 18-DM gestartet und gleich Siebter geworden. Bei 23 teilnehmenden Mannschaften ein schöner Erfolg, oder?
Ja, mein Partner Hannes Gerken und ich wollten besser abschneiden, als bei der U 19-DM davor, und das haben wir erreicht.
In der Altersklasse U 19 haben Sie beide vor einer Woche zum ersten Mal an einer Deutschen Meisterschaft teilgenommen. Wie war‘s?
Das war ein echtes Erlebnis, bei dem wir frei aufspielen konnten. Wir sind beide erst 17, und das war nicht unser Jahrgang. Mit Platz neun konnte man zufrieden sein. Es war ein tolles Turnier in Kiel, super Stimmung und toll organisiert.
Macht so ein Erlebnis Lust auf mehr?
Auf jeden Fall. Nächstes Jahr, wenn es dann „unser“ Jahrgang ist, wollen wir neu angreifen.   (tz)

Stader Tageblatt vom 11.08.2015

Back Top

Comments are closed.