volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

März 5th, 2013

Trauriges Ende

SPORT REGIONAL, by tz.

Verbandsliga: Altkloster bleibt Schlusslicht

BREMEN. Trauriges Ende einer traurigen Saison: Nach der deutlichen 0:3-Niederlage beim Verbandsliga-Vorletzten Bremen 1850 III (21:25, 12:25, 21:25) bleibt dem zweiten Volleyballteam des TSV Buxtehude-Altkloster kaum noch Hoffnung, die Spielzeit 2012/13 nicht als abgeschlagenes Schlusslicht zu beenden. „Wenn wir uns noch hätten verbessern wollen, dann wäre ein Sieg gegen den direkten Konkurrenten Pflicht gewesen, der zuvor gleichermaßen erfolglos war. Jetzt ist noch eine Partie zu spielen, und da werden wir nochmal alles geben, um zu zeigen, dass wir es besser können“, gab TSV-Zuspieler Jan Kleeblatt nach der Bremen-Pleite zu Protokoll. Doch auch er weiß, dass sein Team im abschließenden Derby beim TSV Hollern-Twielenfleth, derzeit auf Rang drei, kaum eine Siegeschance hat. Wenngleich – beide Teams haben mit ähnlichen Problemen zu kämpfen, verfügen nur über einen kleinen Spielerkader und müssen oft personell improvisieren. Jan Kleeblatt räumte auch ein: „Die Reise nach Bremen haben ganze sieben tapfere Recken angetreten. Der etatmäßige Libero musste im Mittelblock spielen. Da mag schon ein wenig die Abstimmung gefehlt haben. Aber hauptsächlich waren wir im Kopf viel zu langsam, haben zu spät reagiert, und uns sind wieder haufenweise unnötige Eigenfehler unterlaufen, gerade wenn wir einen Satz mal gut begonnen hatten.“  (tz)

Stader Tageblatt vom 05.03.2013

Back Top

Comments are closed.