volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Januar 31st, 2011

TSV Altkloster ist zurück im Rennen

SPORT REGIONAL, by tz.

LANDKREIS. Wer von Jorks Volleyballern nach dem klaren 3:0-Erfolg (25:17, 25:18, 25:16) bei Verbandsliga-Abstiegskandidat Zeven mit einem Lob von Trainer Rolf Schmitt rechnete, lag falsch. TuS-Spieler Jan Fitschen: „Wir mussten ohne zweiten etatmäßigen Außenangreifer antreten – nicht gerade unsere Traumbesetzung. Dennoch haben wir den Sieg in nur 53 Minuten eingefahren. Aber der Coach war nicht hundertprozentig zufrieden, weil spielerisch noch viel Luft nach oben war.“ Den Verfolgern ist Spitzenreiter Jork trotzdem bereits weit enteilt. Um Platz zwei rangeln sich die TSV-Teams aus Hollern-Twielenfleth, Buxtehude-Altkloster und Stelle, gefolgt vom Buxtehuder SV, dem ein 3:1-Pflichtsieg bei Schlusslicht TSV Lesum-Burgdamm gelang (18:25, 25:22, 25:19, 25:21). „Wichtige Punkte für den Klassenerhalt“, stapelte BSV-Spielmacher Jan Kleeblatt tief. Wieder in die Spur zurückgefunden haben die Youngster vom TSV-Buxtehude-Altkloster. Nach einem 3:0 zuhause über Maschen (25:21, 25:20, 25:17) meldeten sie sich im Regionalderby mit einem unerwarteten 3:1 (25:19, 15:25, 25:23, 25:21) über den Tabellenzweiten Hollern-Twielenfleth wieder zurück im Rennen. „Das war ein Ausrufezeichen“, freute sich TSV-Sprecher Jan Erik Meyer. „Nach vier sehr spannenden Sätzen, die die Bezeichnung Spitzenspiel absolut verdient hatten, ist uns eine eindrucksvolle Revanche für das verlorene Hinspiel gelungen.“

Stader Tageblatt vom 31.01.2011

Back Top

Comments are closed.