volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

November 13th, 2012

TSV liefert Zitterpartie in Bremen

SPORT REGIONAL, by tz.

BREMEN/SCHNEVERDINGEN. Einen Fünfsatzerfolg konnten die 1. Herren des TSV Buxtehude-Altkloster in der Volleyball-Verbandsliga verbuchen. „Aber das war ein Spiel, bei dem alle Beteiligten gefühlt um mehr als zehn Jahre gealtert sind“, stöhnte TSV-Sprecher Jan Erik Meyer nach dem mühsam errungenen 3:2 (17:25, 21:25, 25:19, 26:24, 15:13) bei Bremen 1860 III.
Nach den ersten beiden Durchgängen standen die Buxtehuder Gäste quasi mit dem Rücken zur Wand und kämpften sich mit dem Mut der Verzweiflung zurück ins Spiel. Meyer: „Gegen die Bremer Gummiwand war es verdammt schwer.“
Die abwehrstarken Hausherren hatten zuvor fast jeden Angriffsball zurückgebracht. Jetzt legte der TSV einen Zahn zu, hatte wesentlich mehr Zug und Präzision in seinen Aktionen und schaffte knapp den Satzausgleich. In einem Herzschlagfinale kam Altklosters Erste noch mit einem blauen Auge davon. „Wenn wir in zwei Wochen im Regionalderby beim TSV Hollern-Twielenfleth etwas Zählbares mitnehmen wollen, müssen wir an unserer Leistung noch arbeiten“, mahnte Jan Erik Meyer.
Das wird auch sein zweites Team tun müssen. Denn der TSV II vergeigte seine Verbandsligapartie bei Jahn Schneverdingen klar mit 0:3 (12:25, 19:25, 27:29) und ziert nun sieglos das Tabellenende. Spielmacher Jan Kleeblatt: „Wir haben es am Ende, als es eng wurde, nicht geschafft, den dritten Satz einzutüten.“ (tz)

Stader Tageblatt vom 13.11.2012

Back Top

Comments are closed.