volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Oktober 5th, 2011

TuS Jork feiert den Arbeitssieg gegen die Landesauswahl

SPORT REGIONAL, by tz.

Volleyball Oberliga:

Altländer führen nach dem zweiten Spieltag Tabelle an

WESTERSTEDT. Geschlagene dreieinhalb Stunden musste das Team von Jorks Volleyball-Trainer Rolf Schmitt warten, bis seine Oberliga-Partie gegen die niedersächsische Landesauswahl der Jahrgänge 95/96 endlich begann. Solange hatten die Verbands-Youngster benötigt, bis sie das ambitionierte Team von der SVG Lüneburg II in fünf Sätzen bezwungen hatten. Und obwohl der TuS Jork in dieser Zeit ausreichend Gelegenheit hatte, einen Eindruck von der Spielstärke der NVV-Auswahl zu gewinnen, taten sich die Gäste anfangs schwer, verspielten ihre Chancen ohne Übersicht und gaben den ersten Satz mit 23:25 an das Nachwuchsteam ab.
„Wir wussten vorher, dass das kein Selbstgänger wird“, sagt TuS-Mittelblocker Jan Fitschen. „Uns fehlten ein paar Spieler; da brauchten wir zunächst, bis wir uns an die ungewohnte Formation gewöhnt hatten.“ Nachdem sich die Altländer auf die guten Sprungaufschläge der jungen Gastgeber eingestellt hatten, spielten sie ab Durchgang zwei sicherer. Insbesondere die Angreifer Ulf Stechmann, Michael Dodenhoff und Andreas Stammer profitierten von der guten Laufarbeit und den Pässen des Jorker Regisseurs Martin Petzold.
Dank der Aufschläge von Stammer konnte sich der TuS am Satzende deutlich absetzen und mit 25:16 gewinnen, ohne dass das gegnerische Team nach dem 16. Punkt noch ein einziges Mal den Ball auf den Boden brachte. Ähnlich verlief Durchgang drei (ebenfalls 25:16). Dann war die Moral der Gegenspieler gebrochen. Der vierte Satz geriet zur Lehrstunde für den NVV-Kader (25:14). Die Blockreihe mit Stammer, Dodenhoff und Petzold erzielte sieben Blockpunkte in Folge. Mit diesem letztlich ungefährdeten 3:1-Arbeitssieg ist der TuS Jork nun dort, wo er in dieser Saison auch hin will: ganz oben.

Stader Tageblatt vom 05.10.2011

Back Top

Comments are closed.