volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

November 23rd, 2010

Verbandsliga: TuS Jork nicht zu schlagen

NEWS, SPORT REGIONAL, by tz.

Altkloster topmotiviert

JORK. Sie saßen auf der Tribüne und studierten aufmerksam ihre kommenden Gegner: Die spielfreien Volleyballer des TSV Buxtehude-Altkloster sahen im Verbandsliga-Regionsderby zwischen dem TuS Jork und dem Buxtehuder SV überlegene Gastgeber, die den vorherigen Spitzenreiter BSV mit 3:1 besiegten (25:15, 25:15, 24:26, 25:13).
TuS-Angreifer Jan Fitschen: „Der eine Satzverlust war unnötig und ist sicher der nachlassenden Spannung nach den beiden vorherigen klaren Satzgewinnen zuzuschreiben, auch wenn der BSV in diesem Durchgang gut abgewehrt hat. Wir haben zu viele Chancen liegengelassen, uns abzusetzen.“
Nur wenn Fitschens Team einmal weniger druckvoll und aufmerksam agiert, haben die Gegner des Saisonfavoriten momentan überhaupt Aussicht auf Erfolg. BSV-Spielmacher Jan Kleeblatt bestätigt: „Wir können uns glücklich schätzen, den Jorkern immerhin einen Satz abgerungen zu haben; das hat vor uns noch niemand geschafft. Ansonsten war nichts zu machen – Jork war in allen Belangen die klar bessere Mannschaft.“
Im zweiten Match des Tages fegten die Altländer Schlusslicht Zeven in nur 43 Minuten mit 3:0 vom Feld (25:12, 25:5, 25:18). Stark trat dabei vor allem der junge Finn Schwarmann auf, der im Außenangriff auch die schwierigsten Bälle verwertete. Am Sonnabend (15 Uhr, BBS) muss der neue Tabellenführer Jork beim direkten Verfolger Altkloster antreten, der es gleich danach mit dem Ortsrivalen BSV zu tun bekommt. Jan Fitschen: „Altkloster wird auf diese Spiele richtig heiß sein.“

Stader Tageblatt vom 23.11.2010

Back Top

Comments are closed.