volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Dezember 12th, 2012

Verbandsliga

Lokalsport, by tz.

Volleyballerinnen wahren weiße Weste

OTB-Frauen holen Herbstmeisterschaft – Männer geben Rang eins ab

Von Moritz Döpke

Oldenburg. Zwei klare 3:0-Erfolge über den TV Eiche Horn (25:22, 25:16, 25:19) und den Buxtehuder SV (25:10, 25:16, 25:15) feierten die Verbandsliga-Volleyballerinnen vom Oldenburger TB II bei ihrem Heimspieltag. Die zweite Männermannschaft des OTB kassierte wie Verbandsliga-Rivale TuS Bloherfelde dagegen eine Auswärtspleite.

Nach dem erfolgreichen Doppelauftritt in eigener Halle steht fest, dass das Frauenteam von Trainer Christian Grünefeld ungeschlagen (18:0 Punkte) in die Winterpause geht. Wenn die Oldenburgerinnen nach den Weihnachtsferien den Kampf um den Aufstieg in die Oberliga wieder aufnehmen, gibt es in dem zweitplatzierten VfL Oythe (14:2) wohl nur noch einen ernsthaften Konkurrenten. Alle anderen Mannschaften haben bereits mindestens sechs Minuspunkte auf dem Konto.

In der Männer-Verbandsliga hat die OTB-Auswahl etwas überraschend ihr Auswärtsspiel bei der SpVg. Gaste-Hasbergen mit 1:3 (21:25, 18:25, 25:23, 19:25) verloren und beendet die Hinrunde damit auf dem zweiten Tabellenplatz. Im ersten und letzten Spiel der Hinrunde mussten sich die Oldenburger geschlagen geben. Zwischenzeitlich legten sie eine Serie von sechs Siegen in Folge hin.

Von der Niederlage des OTB II profitierte der TuS Bersenbrück, der sich durch Heimsiege gegen Bloherfelde und Bösel die Herbstmeisterschaft sicherte. Die Bloherfelder mussten sich dabei 1:3 (25:27, 25:21, 22:25, 20:25) geschlagen geben. „Wir haben ein gutes Spiel gemacht und insgesamt gezeigt, dass wir gegen alle Teams der Liga mithalten können“, zeigte sich TuS-Spielertrainer Uwe Gärtner trotz der Niederlage zufrieden mit der Leistung. Obwohl die TuS-Auswahl nach gutem Saisonstart momentan mit 6:10 Punkten auf Platz sieben liegt, bleibt Gärtner optimistisch: „Wir haben eine ordentliche Hinrunde gespielt. Mit etwas Glück hätten wir schon den ein oder anderen Punkt mehr haben können. Dieses Glück wollen wir uns in der Rückrunde erarbeiten.“

NWZ online vom 12.12.2012

Back Top

Comments are closed.