volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

März 14th, 2017

Volleyball

SPORT REGIONAL, by tz.

Abschiedssieg: BSV-Team löst sich wohl auf

BUXTEHUDE. Der 3:1-Erfolg im Verbandsliga-Nachbarschaftsduell gegen den TV Vahrendorf (25:17, 13:25, 25:23, 25:9) war für die Volleyballerinnen des Buxtehuder SV ein perfekter Saisonabschluss. Es war auch eine Revanche für die 0:3-Heimpleite im Hinspiel. „Die Hälfte aller Spiele haben wir gewonnen, die Mannschaft hat sich gefunden und gesteigert – damit können wir sehr zufrieden sein“, so das Saisonfazit von BSV-Trainer Sven Kleeblatt. Es ist gleichermaßen ein Abschiedsstatement. Denn sein Team löst sich voraussichtlich auf. Es wird beruflich bedingte Abgänge geben, die personell nicht aufzufangen sind, weil zu wenige Spielerinnen für die kommende Saison fest zusagen können. Es wäre nicht zum ersten Mal in der Region das Ende einer jahrzehntelangen Ära erfolgreichen Liga-Volleyballs in einem hiesigen Sportverein.

Der BSV startete dominant in die Partie, setzte die Gastgeberinnen von Beginn an mit starken Aufschlägen unter Druck und entschied den ersten Durchgang zügig. Im zweiten Satz dann ein völlig gegensätzliches Bild: Vahrendorf drehte so auf, dass die Buxtehuderinnen nicht mehr zu einem geordneten Spielaufbau kamen. Erst im Laufe des Folgesatzes vermochten sich die Gäste zu stabilisieren. Am Ende sorgte Annette Holst mit ihren guten Aufschlägen für den endgültigen Wendepunkt in der Partie. Der BSV drehte einen 19:21-Rückstand noch zum 25:23-Satzgewinn und ließ auch im vierten Durchgang nicht locker. Durch bemerkenswerte zehn Aufschlagwinne am Stück von Stefanie Krackhardt war der Widerstand der Nachbarinnen aus der Gemeinde Rosengarten rasch gebrochen. Der Buxtehuder SV gewann den letzten Satz haushoch und verteidigte damit den vierten Tabellenplatz.   (tz)

Stader Tageblatt vom 14.03.2017

Back Top

Comments are closed.