volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Oktober 24th, 2011

VOLLEYBALL

SPORT REGIONAL, by tz.

Enttäuschung trotz Ulf Stechmanns

Volleyball-Oberliga: Jorks Angriff abgewehrt

JORK. Es sollte die erste Standortbestimmung der neuen Saison werden. „Die Aufgabe ist schwer, aber lösbar. Wir wollen die Punkte nach Jork mitnehmen und von der Tabellenspitze grüßen“ , hatte TuS-Sprecher Jan Fitschen das Ziel seines Jorker Volleyballteams vor der Oberliga-Spitzenbegegnung beim ebenfalls ungeschlagenen FC Schüttorf 09 II ausgegeben. Leider blieb es beim Vorhaben. Nach saisonübergreifend zwanzig Punktspielsiegen in Folge riss die Serie des TuS Jork. Tabellenführer Schüttorf schickte die Herausforder aus dem Alten Land mit einer 1:3-Niederlage (22:25, 25:23, 17:25, 22:25) auf die 260 Kilometer lange Heimreise.
„Der Gastgeber war heute besser“, musste TuS-Trainer Rolf Schmitt zugeben. Da spielte es auch keine Rolle, dass Sönke Meyer durch eine Sprunggelenksverletzung gehandicapt war und nur sporadisch eingesetzt werden konnte. Ulf Stechmann vertrat den etatmäßigen Außenangreifer ganz hervorragend, legte gleich serienweise perfekte Angriffe hin. Insgesamt verzeichnete Stechmann im Spiel einundzwanzig Angriffs- sowie zwei direkte Blockpunkte und drei Aufschlagasse.
Schmitt: „Ulf war heute ohne Zweifel der wertvollste Spieler auf dem Feld. Das hat auch der Gegner anerkannt.“ Die Jorker zeigten zwar großen Kampf und tolle Einzelaktionen, aber nicht die gleiche Konzentration und Konstanz wie die routinierten Schüttorfer, in deren Reihen gleich mehrere ehemalige, zum Teil namhafte Bundesligaspieler stehen.

Stader Tageblatt vom 24.10.2011

Back Top

Comments are closed.