volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Januar 10th, 2012

VOLLEYBALL

SPORT REGIONAL, by tz.

BSV-Damen kassieren eine herbe Abfuhr

BUXTEHUDE. Für die Volleyballerinnen des Buxtehuder SV sollte die Auftaktpartie bei der SVG Lüneburg entscheiden, ob der Aufsteiger in der Verbandsliga-Rückrunde von mehr träumen darf, als nur vom Klassenerhalt. Diese Frage ist nach der 0:3-Abfuhr, die man sich jetzt in Lüneburg holte (15:25, 12:25, 22:25), deutlich beantwortet.
Nach nur einer Trainingseinheit präsentierten sich die Buxtehuderinnen uneingespielt und vor allem in der Ballannahme heillos überfordert. „Die Angaben der Lüneburgerinnen waren beeindruckend. Wir haben die überhaupt nicht unter Kontrolle gekriegt. In den ersten beiden Sätzen sind wir nicht mal ansatzweise ins Spiel gekommen. Es lief rein gar nichts“, zeigte sich BSV-Angreiferin Andrea Kleeblatt schockiert. Erst nach Hereinnahme der routinierten Nadine von Minden klappte das Zusammenspiel besser. Andrea Kleeblatt: „Im dritten Durchgang haben wir dann gut bis sehr gut mitgespielt. Leider hat es am Ende nicht ganz zum Satzgewinn, und vielleicht zu mehr, gereicht. Da war auch ein bisschen Pech dabei.“ Mit dem Abstieg werden die BSV-Frauen jedoch mit Sicherheit nichts mehr zu tun bekommen, dazu ist der Punktevorsprung vor den Teams am Tabellenende zu groß. Das Saisonziel ist damit erreicht, was die Buxtehuderinnen vor allem ihrer grandiosen Hinrunde zu verdanken haben. Da erwischten sie gegen Mannschaften wie Lüneburg, als die noch nicht in Tritt gekommen waren, den besseren Start.

Stader Tageblatt vom 10.01.2012

Back Top

Comments are closed.