volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Februar 14th, 2012

VOLLEYBALL

SPORT REGIONAL, by tz.

Spitzenreiter setzt auf Oldie

LANDKREIS. Souverän, wie es sich für einen Spitzenreiter gehört, bestritten Hollern-Twielenfleths Volleyballer ihren letzten Heimspieltag dieser Verbandsliga-Saison. Beim ungefährdeten 3:0-Arbeitssieg gegen Schlusslicht Stelle II (25:16, 25:19, 25:16) konnten sie es sich sogar erlauben, den fast 66-jährigen Gunther Biegel aus der TSV-Reserve mitmischen zu lassen. „Er ist unser aller Vorbild – fit wie ein Turnschuh“, zollte Mitspieler Heiko von Graberg dem Oldie Respekt. Ein weiteres Highlight bot die zweite Partie des Tages, als der Ligaerste mit dem Tabellendritten TV Bremen-Walle auf einen ambitionierten Gegner traf. Dass auch nach diesem Match ein 3:0-Sieg bejubelt werden durfte (25:19, 25:11, 25:19), hatten die Altländer einer konzentrierten Leistung in allen Mannschaftsteilen zu verdanken. Selbst die verletzungsbedingte Umstellung auf ein 4:2-System tat ihrer Spiellaune keinen Abbruch.
Völlig konträr ist das Stimmungsbild bei den Teams des TSV Altkloster. Beide verloren ihre Spiele bei Abstiegskandidat TuS Zeven II und sind jetzt wieder selbst akut gefährdet. Kommentar nach dem 1:3 (24:26, 17:25, 27:25, 23:25) von Altkloster I und dem 0:3 (19:25, 23:25, 22:25) von Altkloster II: „Es ist zum Haareraufen.“

Stader Tageblatt vom 14.02.2012

Back Top

Comments are closed.