volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Januar 29th, 2013

VOLLEYBALL

SPORT REGIONAL, by tz.

Altklosters Hühnerhaufen zeigt Moral

SCHNEVERDINGEN/BADEN. „Die ersten beiden Sätze waren eine einzige Katastrophe“, stöhnte TSV-Sprecher Jan Erik Meyer angesichts eines 3:2-Sieges der Altklosteraner Volleyballer bei Verbandsliga-Underdog Jahn Schneverdingen, der ihnen unerwartet schwer fiel (22:25, 15:25, 25:22, 25:15, 15:9). „Unser Team hat sich wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen präsentiert.“ Erst als Buxtehudes Trainerin Julia Kaufhold einige Umstellungen vorgenommen hatte, lief es besser. Mit viel Kampf und Moral holten die Gäste aus Buxtehude einen 0:2-Satzrückstand auf und gewannen das Match dank höherer Präzision noch verdient.
Auch der TSV Hollern-Twielenfleth musste sich in Schneverdingen sehr bemühen, um die Hausherren ebenfalls in fünf Sätzen zu bezwingen (26:28, 16:25, 25:22, 26:24, 15:12). „Unser Gastgeber war gut in Ballannahme und Feldverteidigung und überzeugte durch ein sicheres Angriffsspiel“, zeigte sich TSV-Spieler Axel-Gluth beeindruckt. „Wir haben nur langsam ins Spiel gefunden, konnten uns dann aber kontinuierlich steigern, so dass es am Ende ein Match auf Augenhöhe war.“ Obwohl mit einem 1:6-Rückstand in den Tiebreak gestartet, kamen die routinierten Altländer doch noch zu einem knappen Erfolg, der sie in Kontakt zum Spitzentrio Hambergen, Baden und Buxtehude-Altkloster hält. Altklosters zweite Mannschaft leistete keine Schützenhilfe, verlor beim TV Baden mit 1:3 (20:25, 30:28, 24:26, 22:25), obgleich sie die Partie lange offen halten konnte.  (tz)

Stader Tageblatt vom 29.01.2013

Back Top

Comments are closed.