volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

November 4th, 2013

VOLLEYBALL

SPORT REGIONAL, by tz.

BSV: Böse Klatsche beim Angstgegner

„Das war ein absolut gebrauchter Tag“, stönte BSV-Coach Sven Kleeblatt. Sein nahezu in Bestbesetzung angetretenes Volleyballteam bekam in der Frauen-Verbandsliga bei Angstgegner ATSV Habenhausen deutlich seine Grenzen aufgezeigt, verlor sang- und klanglos mit 0:3 (9:25, 17:25, 19:25). „Habenhausen zählt zu den Meisterschaftsfavoriten; da werden wir auf jeden Fall sehr gut spielen müssen, um zu gewinnen“, ahnte der Trainer bereits vorher. Anschauungsunterricht, wie der Gegner agiert, bekam seine Mannschaft schon beim ersten Tagesmatch, das Habenhausen in den Sätzen genauso souverän gegen Bremen 1860 gewann. „Die Spielerinnen haben allerdings nicht die richtigen Schlüsse daraus gezogen“, konstatierte Kleeblatt. Von der Wucht der gegnerischen Aufschläge anscheinend überrascht, lagen die Buxtehuder Gäste schnell uneinholbar 1:12 zurück. Kleeblatt: „Egal, auf wen aufgeschlagen wurde – der Ball konnte nicht nach vorn gebracht werden. So kann man noch nicht einmal sagen, wir hätten schlecht gespielt, weil wir im ersten Durchgang nie richtig zum Spielen gekommen sind. Das war desaströs. Ich hätte nicht erwartet, dass wir in dieser Besetzung so ein Debakel erleben würden.“ Immerhin wurde es im zweiten und dritten Satz etwas besser; niemand ließ sich hängen, und es gab durchaus Phasen, in denen zu erkennen war, wie man Habenhausen hätte bezwingen können. Dennoch – unter dem Strich gelang den Buxtehuderinnen an diesem Tag fast nichts. Trainer Kleeblatt wird bis zum nächsten Spieltag eine Menge Aufbauarbeit leisten müssen, um seinem Team wieder Selbstvertrauen einzuimpfen. (tz)
Stader Tageblatt vom 04.11.2013

Back Top

Comments are closed.