volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

November 4th, 2013

VOLLEYBALL

SPORT REGIONAL, by tz.

Zwei wichtige Siege für Altländer Team

STEINKIRCHEN. Nach dem schwachen Saisonstart mit zwei Niederlagen und nur einem Sieg hatten die Volleyballer des TSV Hollern-Twielenfleth vor heimischem Publikum einiges wieder gutzumachen. „Und das ist uns gelungen. Ein rundum gelungener Spieltag“, freute sich TSV-Spielertrainer Thomas Pape sichtlich nach den zwei klaren Heim-Pflichtsiegen über den TSV Oerel-Barchel (3:0 / 28:26, 25:16, 25:15) und den TV Jahn Schneverdingen (3:1/ 16:25, 25:16, 25:17, 25:17). Ohne ihren verhinderten Spielmacher Heiko von Graberg taten sich die Hausherren in beiden Partien zunächst allerdings schwer.

Thomas Pape, eigentlich gelernter Mittelblocker, musste selbst im Zuspiel ran, „weil ich aufgrund von Knie- und sonstigen Beschwerden weder angreifen noch annehmen konnte“, wie er augenzwinkernd zugab. „Natürlich mussten wir uns erst aufeinander einstellen. Ein stärkerer Auftakt-Kontrahent als Oerel hätte uns den ersten Satz abgenommen.“ Doch der überforderte Aufsteiger erwies sich als dankbarer Gegner. Nachdem die Gastgeber den ersten Satz hauchdünn für sich entschieden hatten, war der Bann gebrochen, die restlichen Durchgänge nur Formsache. Hollern-Twielenfleths Angreifer hatten leichtes Spiel. Der zweite Tagesgegner, Jahn Schneverdingen, war hingegen wesentlich schwerer zu knacken. Bevor sich die Altländer auf ihn und sein schnelles Angriffsspiel eingestellt hatten, lagen sie bereits mit 4:15 hinten und mussten den ersten Satz mit 21:25 verloren geben.

Doch Papes erfahrenes Team ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, machte konzentriert weiter. Abwehrstark und voller neu gewonnener Spielfreude wurden die Sätze zwei, drei und vier zügig eingefahren. Pape: „Das hat richtig Bock gebracht.“ (tz)

Stader Tageblatt vom 04.11.2013

Back Top

Comments are closed.