volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Februar 3rd, 2014

VOLLEYBALL

SPORT REGIONAL, by tz.

TuS Jork rückt GfL Hannover auf die Pelle

JORK. Da waren es nur noch zwei. Zwei Sätze trennen die Volleyballer des TuS Jork noch vom punktgleichen Regionalliga-Spitzenreiter GfL Hannover. Während die Hannoveraner beim 3:1 über Verfolger Schüttorf II einen Satz abgeben mussten, dominierten die Altländer ihren Gast Oldenburger TB bei ihrem klaren 3:0-Heimerfolg nach Belieben (25:14, 25:23, 25:13). Nur im zweiten Durchgang gestaltete sich die ansonsten einseitige Partie etwas ausgeglichener, weil sich die Hausherren einige Unkonzentriertheiten leisteten.

Als die Gäste mit 19:17 in Führung gingen, reichte es TuS-Cheftrainer Rolf Schmitt. In der Auszeit rief er seine Mannschaft zur Ordnung, und tatsächlich schaffte die es, ihre zuvor zahlreich produzierten Fehler wieder auf Normalmaß zu reduzieren. Mit diszipliniertem Blockspiel und druckvollen Angriffen, vor allem über Mittelblocker Ulf Stechmann, gelang es den Jorkern, den Rückstand aufzuholen und den Satz noch knapp mit 25:23 für sich zu entscheiden.

Der Rest war Formsache. Wie im ersten Satz beherrschte der TuS seinen Gegner nun wieder und konnte sich – unter gütiger Mithilfe der Oldenburger, die es Jork oft leicht machten zu punkten – bereits zur Satzmitte entscheidend absetzen. Jorks Volleyballer gewannen deutlich – ein sicherer Auftritt des Meisterschaftsanwärters, der durch die Niederlage des Tabellendritten Schüttorf nun darauf hoffen darf, dass über Platz eins in der Liga allein im Showdown mit Hannover entschieden wird, der am 22. Februar ansteht.

Doch bis dahin ist noch eine weitere Pflichtaufgabe zu bewältigen. Am 8. Februar 2014 empfängt der TuS Jork im heimischen Schulzentrum den TuS Bröckel.

Stader Tageblatt vom 03.02.2014

Back Top

Comments are closed.