volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

November 8th, 2016

Volleyball: Buxtehuderinnen bezwingen ersatzgeschwächt Oberliga-Absteiger Aligse im Tiebreak

SPORT REGIONAL, by tz.

BSV gewinnt mit einer Rumpftruppe

BUXTEHUDE. Trotz sechswöchiger Spielpause und des Ausfalls von fünf Spielerinnen gelang den Verbandsliga-Volleyballerinnen des Buxtehuder SV wie schon zum Saisonauftakt ein 3:2-Erfolg in der Fremde. Fast die halbe Mannschaft war nicht fit oder terminlich verhindert, doch der BSV gewann in kleinstmöglicher Besetzung mit 25:23, 25:27, 19:25, 25:21 und 15:11 bei den Sportfreunden Aligse. Es war ein enges Match mit vielen langen Ballwechseln, von denen die sechs angetretenen Buxtehuderinnen etliche dank einer sehr geschlossenen Teamleistung für sich entscheiden konnten. „Jede von uns hat zum gemeinsamen Erfolg beigetragen. Alle waren hochkonzentriert“, sagte Schnellangreiferin Andrea Kleeblatt. Dank variablem Spiel im Angriff gelang es, Aligses schwer zu knackenden Block zu überwinden; mit kämpferischem Einsatz kam die Mannschaft zum Satzausgleich. Und nahm den Schwung des gewonnenen vierten Durchgangs gleich in den Tiebreak mit. Hier half dem BSV auch ein wenig Glück, hauptsächlich aber ihre ruhige, abgeklärte Spielweise, um den Oberliga-Absteiger zu bezwingen. Kleeblatt: „Die hatten mehr Druck als wir, nachdem sie schon das erste Tagesmatch in fünf Sätzen verloren hatten.“ Mit vier Punkten hat der ersatzgeschwächte BSV nun bereits doppelt so viele Zähler eingefahren wie Aligse, was durchaus als Überraschung angesehen werden kann.

Immerhin einen Punkt nahm die VSG Altes Land aus der Partie bei Landesliga-Spitzenreiter TSV Stelle mit. Die Altländerinnen verloren auswärts höchst knapp und unglücklich mit 2:3 (25:21, 25:17, 28:30, 23:25, 14:16).   (tz)

Stader Tageblatt vom 08.11.2016

Back Top

Comments are closed.