volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Mai 8th, 2012

Volleyball: Jork unter den TOP 100

SPORT REGIONAL, by tz.

Achtungserfolg beim Nachrückerturnier in Bonn

JORK. „So eine schöne Rückfahrt hatten wir noch nie. Diese sechs Jungs sind für mich alle zusammen Spieler des heutigen Tages,“ frohlockte Jorks Trainer Rolf Schmitt nach dem unerwartet guten Abschneiden der TuS-Volleyballer in der Qualifikation zur neuen Dritten Liga West. Lediglich Jan Fitschen, Thorsten Kück, Robert Merkens, Sönke Meyer, Finn Schwarmann und Ulf Stechmann waren noch einsatzbereit gewesen, um die 880 Kilometer lange Reise nach Bonn anzutreten, wo das Nachrücker-Turnier ausgetragen wurde. Um es vorweg zu nehmen: Für die dritthöchste deutsche Spielklasse direkt qualifiziert hat sich das Altländer Mini-Team nicht. Aber es hat seine Ausgangsposition, eventuell noch in die 3.Liga nachrücken zu können, durch das Erreichen des dritten Platzes verbessert. Und die Mannschaft hat ein bisschen Vereinsgeschichte geschrieben. Rolf Schmitt: „Für einen Moment sind wir unter den TOP 100 Deutschlands.“ Nachdem die Auftaktpartie gegen den späteren Turniersieger und Drittligaaufsteiger TuB Bocholt erwartungsgemäß 0:3 endete (19:25, 17:25, 23:25), kam es im Spiel um Platz drei zur Revanchebegegnung VSG Göttingen gegen TuS Jork. „Nachdem wir den Göttingern bei uns zuhause in der Vorqualifikation scheinbar klar unterlegen waren, dachten die wohl, die hauen uns wieder weg,“ grinst Schmitt. „Aber nicht mit uns. Wir fahren doch nicht den weiten Weg, ohne zu kämpfen!“ Erstaunlich deutlich mit 3:0 (25:22, 25:22, 25:23) kämpften sie den etablierten Regionalligisten nieder – eine herausragende Leistung, die Mut macht für die kommende Saison. Als Jan Fitschen der finale Blockpunkt gelang, lagen sich die sechs Tapferen aus Jork erschöpft, aber glücklich in den Armen.   (tz)

Stader Tageblatt vom 08.05.2012

Back Top

Comments are closed.