volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Februar 27th, 2013

Volleyball: Keine Chance für Jork

SPORT REGIONAL, by tz.

GÖTTINGEN. Es endete mit einer 1:3-Niederlage (26:24, 21:25, 20:25, 20:25), doch Jorks letztes Aufgebot hat sich teuer verkauft. Wirklich zu holen war für die sieben Volleyballer, die an diesem Tag für den TuS Jork antreten konnten, bei Regionalliga-Tabellenführer VSG/ASC Göttingen allerdings nichts. „Nur diese Männer waren noch spielfähig. Einer davon kam direkt aus dem Urlaub. Wann können wir endlich mal wieder komplett als Mannschaft auflaufen?“, seufzte Jorks leidgeprüfter Trainer Rolf Schmitt, der unter der Woche den Trainingsumfang bereits reduziert hat, um die noch einsatzfähigen Spieler zu schonen. Erkrankungen und Verletzungen machen ihm immer wieder einen Strich durch seine Rechnung. „So kann man den neuen Meister natürlich nicht besiegen. Da hätten meine Akteure schon über sich hinauswachsen müssen.“ Dabei sah es zunächst so aus, als würden die Göttinger Gastgeber dem Erwartungsdruck, mit diesem Match bereits den Titel holen zu können, nicht gerecht werden. Göttingen startete nervös, ließ die gut kämpfenden Gäste aus dem Alten Land deutlich in Führung gehen. Die verstanden es, den Vorsprung auch knapp ins Ziel zu retten, doch in den Folgesätzen ließ der Favorit nichts mehr anbrennen, profitierte von seinem merklich fehlerloseren Spiel. „Ein alles in allem akzeptables Ergebnis“, so Rolf Schmitt. „Jetzt wollen wir unseren Zuschauern im letzten Heimspiel gegen Vizemeister Schüttorf nochmal ein echtes volleyballerisches Erlebnis präsentieren“, sagte er.

Stader Tageblatt vom 27.02.2013

Back Top

Comments are closed.