volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

September 19th, 2016

Volleyball-Regionalliga

SPORT REGIONAL, by tz.

Altkloster muss Pleite aufarbeiten

BREMEN. Noch ist der Aufsteiger nicht konstant in seiner Leistung. Auf die gelungene Heimvorstellung zum Saisonauftakt folgte für die Regionalliga-Volleyballer des TSV Buxtehude-Altkloster auswärts nun die erste Ernüchterung. Mehr oder weniger sang- und klanglos verlor der TSV bei Bremen 1860 mit 0:3 (20:25, 23:25, 14:25). „Das war eindeutig zu wenig, was wir da geboten haben“, räumte TSV-Sprecher Jan Erik Meyer ein. Die Buxtehuder konnten ihre Anfangsnervosität bis weit in den ersten Durchgang hinein nicht ablegen. Als sie endlich ins Spiel fanden, war der Satz schon weg. Immerhin lief es nun wesentlich besser für die Gäste. Sie bestimmten das Spiel und setzten die Hausherren mit starken Aufschlägen und Angriffen gehörig unter Druck. Doch am Satzende reichte auch eine 23:21-Führung nicht. Hier zeigte sich, wie wenig stabil die TSV-Mannschaft noch ist. Einige leichte Fehler in Folge – und so gewannen die Bremer den Durchgang noch knapp. In Gedanken immer noch beim unglücklichen Satzverlust, verschliefen die TSV-Spieler den Beginn des dritten Durchganges und lagen rasch hoch zurück. In der Annahme zeigten sich mehr und mehr Auflösungserscheinungen, die eigenen Angriffe wurden ungenau. Meyer: „ Der Gegner hatte leichtes Spiel, musste nur noch auf unsere Fehler warten.“ Und gelegentlich den einen oder anderen Nadelstich setzen. Bis zum nächsten Heimspieltag gönnt der Spielplan den TSV-Herren eine Pause von fünf Wochen. Zeit genug, um das Geschehene verarbeiten und wieder in die richtige Spur finden zu können.   (tz)

Stader Tageblatt vom 19.09.2016

Back Top

Comments are closed.