volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

Dezember 17th, 2013

Volleyballer des TuS Jork bleiben weiter an der Spitze der Regionalliga

REGIONALSPORT Stade & Buxtehude, by tz.

JORK. Der Zweikampf in der Volleyball-Regionalliga Nordwest zwischen den Männern des TuS Jork und dem GfL Hannover geht weiter. Die Altländer verteidigten ihren ersten Tabellenplatz mit einem 3:2-Sieg im Spitzenspiel beim Tabellendritten in Salzgitter und bleiben mit 26 Punkten vor Hannover (24 Punkte) Erster. Die SG STV/MTV Salzgitter ist mit 19 Zählern Dritter der Tabelle.

Das Volleyballteam aus dem Alten Land kann zufrieden in die verdiente Winterpause und sich auf das neue Jahr vorbereiten. 2014 startet der TuS Jork auswärts am 12. Januar bei der DJK Kolping Northeim. Das erste Heimspiel bestreiten die Altländer dann am 18. Januar, wenn Bremen 1860 ins Schulzentrum nach Jork kommt (16 Uhr).

In Salzgitter waren die Jorker mit einem Handiacap angetreten. Mit Benjamin Behr, der privat verhindert war und dem kranken Ulf Stechmann fehlten die etatmäßigen Mittelblocker, Söhnke Meyer und Martin Petzold waren mit Sprunggelenksverletzungen angeschlagen. Jan Fitschen und Ayk Bielke rutschten in die Startaufstellung. Die lange Anreise war dem Tabellenführer merklich anzusehen, dazu kommt ein hochmotivierter Gastgeber und ein beeindruckendes Publikum. Mirt 14:25 ging dieser Satz verloren. Im zweiten Durchgang kamen die Jorker besser in Schwung und konnten mit zwei druckvollen Aufschlägen von Söhnke Meyer mit 25:22 zum 1:1 ausgleichen. Der dritte Satz ging mit 25:21 wieder an die Gastgeber aus Salzgitter, obwohl Jork bis 14:12 vorne lag. Doch die Gäste aus Jork bäumten sich auf, Salzgitter bricht ein. Thorsten Kück entscheidet den vieren Satz fast allein, mit seinen Aufschlägen erhöht er von 12:8 mit einer Serie auf 20:9 und verhilft seinem Team zum Unentschieden (25:18). Der entscheidende Tiebreak verlief bis zum Seitenwechsel ausgeglichen (8:7 für Jork). Mit starker Feldverteidigung und guter Blockabreit setzte sich der TuS Jork mit 15:11 durch.

Hamburger Abendblatt / Harburg & Umland vom 17.12.2013

Back Top

Comments are closed.