volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

März 5th, 2013

Volleyballer des TuS Jork feiern grandiosen Sieg

SPORT REGIONAL, by tz.

Regionalliga: Das Fünfsatzmatch gegen den Tabellenzweiten FC Schüttorf 09 II war ein denkwürdiges Spiel

JORK. Es lohnt, zum TuS Jork zu gehen, um sich Volleyball anzuschauen. Der Abstiegssorgen entledigt, spielt die Truppe von Rolf Schmitt zu Hause groß auf. „Ein toller Kampf, großartige Stimmung auf den Rängen. Ein denkwürdiger Spieltag“, schwärmte Schmitt nach Jorks 3:2-Heimerfolg über den Regionalliga-Zweiten FC Schüttorf 09 II. Nach einer Spielzeit von 121 Minuten hatte seine Mannschaft den Altmeister mit 29:27, 23:25, 30:32, 25:17, 15:13 niedergerungen – das spricht für die Nervenstärke der Altländer. Drei Sätze lang bekämpften sich beide Teams nach allen Regeln der Kunst, ohne dass sich eines vom anderen absetzen konnte. Am Ende der Durchgänge gab es wechselweise immer viele Satzbälle, bevor ein Team zwei Punkte Vorsprung hatte. Im ersten Durchgang konnten die Jorker so den Sack zumachen; dann waren die Gäste zweimal dran. Doch Schüttorfs alte Herren mussten dem hohen Tempo Tribut zollen. In Satz Vier zogen die nie aufsteckenden Hausherren auf und davon. Spielmacher Martin Petzold setzte verstärkt den langen Angreifer Markus Staebner in der Mitte ein, auf der Außenposition verwandelte Sönke Meyer seine Pässe spektakulär. Im Tiebreak hieß es „alles oder nichts“. Obwohl das TuS-Team früh den Ausfall von Niko Arp verkraften musste, kam kein Bruch ins Spiel. Konzentriert wurde der Matchball erblockt, der sofort verwandelt wurde. Der Rest war Freude pur.  (tz)

Robert_Mehrkens
Zuspieler Robert Merkens hat sein persönliches Saisonziel erreicht: Schüttorf schlagen. Foto Boldt

Stader Tageblatt vom 05.03.2013

Back Top

Comments are closed.