volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

November 26th, 2013

Volleyballer des TuS Jork verlieren das Spitzenspiel gegen Hannover mit 1:3

REGIONALSPORT Stade & Buxtehude, by tz.

JORK. Die glatte 0:3-Niederlage gegen den TuS Bröckel wurmte die Regionalliga-Volleyballer des TuS Jork gewaltig. Einzige Zielsetzung im folgenden Spitzenspiel gegen den GfL Hannover war Wiedergutmachung. Doch die voll motivierten Altländer konnten die Scharte nicht auswetzen. Mit 1:3 (24:26, 15:25, 25:23, 22:25) musste sich der TuS Jork in eigener Halle geschlagen geben. Punktgleich mit Spitzenreiter Hannover bleiben sie in der Regionalliga Nordwest auf Rang zwei der Tabelle.

Das Fazit nach der zweiten Niederlage in Folge: Der GfL Hannover erwies sich als starker Gegner, war aber aus Jorker Sicht schlagbar. Vor allem in der Annahme müssen die Altländer wieder zu ihrem sicheren Spiel finden, mit dem sie lange in der Regionalliga dominiert hatten. Die Jorker fingen im ersten Satz stark an, führten gegen nervöse Hannoveraner mit 20:13, mussten den Satz nach einem Neun-Punkte-Lauf des Gegners aber mit 24:26 abgeben. Von diesem Schock erholte sich der TuS Jork erst langsam, verlor den zweiten Satz schnell und deutlich mit 15:25.
 
Im dritten Satz wollten es die Altländer noch einmal wissen. Nach ausgeglichenem Verlauf bis 19:19 gerieten die Gastgeber durch drei Annahmefehler mit 19:22 in Rückstand, kämpften sich aber wieder zurück und gewannen mit 25:23. Vor allem Niko Arp fiel in der Abwehr und mit guten Aufschlägen positiv auf. Im vierten Satz fehlte den Jorkern die letzte Konsequenz und Präzision in Annahme und Angriff.
 
Hamburger Abendblatt / Harburg & Umland vom 26.11.2013

Back Top

Comments are closed.