volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

November 1st, 2016

Wenigstens die Moral stimmt

SPORT REGIONAL, by tz.

Buxtehude-Altklosters Volleyballer zahlen in der Regionalliga weiter Lehrgeld

GÖTTINGEN. Harte Arbeit warte noch auf die Mannschaft, sagt der Vereinssprecher. „Momentan zahlen wir als Aufsteiger noch reichlich Lehrgeld in der Regionalliga“, so Jan Erik Meyer. Beim ASC 46 Göttingen setzte es für die Volleyballer des TSV Buxtehude-Altkloster eine weitere Niederlage, wieder ein 1:3 (10:25, 25:20, 13:25, 16:25).

Vor allem ihre schon chronisch schwache Ballannahme verhinderte ein besseres Ergebnis. Nur im zweiten Satz, als die Annahme einmal sicherer stand, bekamen die Gäste aus Buxtehude besseren Zugriff auf das Match und fanden zu ihrem Spiel. Doch der Druck des Aufsteigers hielt nur diesen einen Satz lang, dann schwächelten auch noch Block und Angriff. Meyer: „Wir machen einfach zu viele leichte Fehler.“

Aber laut Trainerin Marina Cukseeva stimme wenigstens die Moral der Truppe. Ob das reicht, die richtigen Mittel zu finden, um den viel zitierten Bock umzustoßen, wird man beim nächsten Heimspiel sehen. Dann empfangen die Buxtehuder in der Sporthalle der BBS Tabellenführer Hildesheim (Sbd., 5. November, 19 Uhr, Konopkastraße).

In der Volleyball-Landesliga setzen die Regionalnachbarn vom TSV Hollern-Twielenfleth ihre Erfolgsserie fort. Bei Außenseiter TuS Zeven II gewannen sie glatt in drei Sätzen (25:18, 25:11, 25:18) und wurden damit ihrer Favoritenrolle als Spitzenreiter gerecht.   (tz)

Back Top

Comments are closed.