volleyball-unterelbe.de

Willkommen in der Volleyball-Region Unterelbe

September 19th, 2013

Wieder hat es ein Team erwischt

SPORT REGIONAL, by tz.

Landesliga ohne Ahlerstedts Volleyballerinnen

LANDKREIS. Das TAGEBLATT hatte es prophezeit – die Liste der Volleyballmannschaften im Landkreis Stade, die vom Spielbetrieb abgemeldet werden müssen, wird immer länger werden, wenn sich in der Region strukturell nichts ändert.

Nun hat es die Landesliga-Frauen des MTV Ahlerstedt erwischt. Früher Aufstiegsaspirant, mehrten sich zunehmend doch Personalsorgen, und nach der letzten Spielzeit musste der Verein sich eingestehen – es reicht nicht mehr, allem verstärkten Werben um Neuzugänge zum Trotz.

Die verbliebenen Spielerinnen verstreuten sich in alle Winde. Davon nicht profitieren konnte Ahlerstedts einstiger Erzkonkurrent, die VSG Altes Land. „Auch, wenn unser Team ausreichend Leute hat – an den Spieltagen ist die personelle Lage eng“, räumt VSG-Cheftrainer Stephan Marquard ein. „Man kennt sich untereinander schon lange und möchte zusammen noch etwas Spaß haben, aber eben nicht mehr bei jedem Spieltag dabei sein. Unser Saisonziel kann daher nur sein, die Klasse zu halten.“ Zum Auftakt gastieren am Sonnabend der TuS Zeven II und Verbandsliga-Absteiger TV Vahrendorf im Alten Land (21. September, 15 Uhr, Schulzentrum Steinkirchen, Striep).

Mit zwei Heimspielen starten auch die Volleyball-Herren des VfL Stade, die gerade in die Landesliga zurückgekehrt sind, in die neue Saison. Stades Trainer Rainer Heistermnann wäre froh, wenn auch sein Team die Liga halten würde. „Die Truppe ist hochmotiviert und trainingsfleißig, aber jung und unerfahren. Da hinterlässt der Weggang eines so gestandenen Spielers wie Benjamin Behr eine nicht zu schließende Lücke.“ Andere Leistungsträger sind hingegen geblieben, sechs frische Kräfte hinzugekommen. So verstärkt, geht es nun am Sonnabend, 21. September, 15 Uhr, Friedrich-Fröbel-Schule, Lönsweg, gegen Wilstedt und Bremen 1860 III.

Personell etwas entspannter als zuletzt zeigt sich die Lage für die zweite Volleyball-Herrenmannschaft des TSV Buxtehude-Altkloster. Mit drei neuen Leuten geht es am Sonnabend zum VSK Osterholz-Scharmbeck. „Wenn alle ihre Leistung abrufen, können wir oben mitspielen“, tippt TSV-Spielmacher Jan Kleeblatt.   (tz)

Stader Tageblatt vom 19.09.2013

Back Top

Comments are closed.